Gillenfelder Schüler nehmen an Projektwoche über Mobbing teil

Gillenfelder Schüler nehmen an Projektwoche über Mobbing teil

Im Rahmen des sozialen Lernens hat die Realschule plus in Gillenfeld erstmals Projektwochen für die fünften Klassen zum Thema Mobbing umgesetzt. Die Schüler setzten sich in Gesprächen, Rollenspielen, Übungen und mit der Hilfe unterschiedlicher Medien intensiv mit dem Thema auseinander.


Auf einem gemeinsamen Elternabend stellten die Kinder Erkenntnisse und Handlungsmöglichkeiten vor. So wurden viele Aspekte des Begriffs Mobbing genauer analysiert und verdeutlicht. Der Begriff beinhaltet ein gezieltes, gemeinschaftliches Quälen von scheinbar unterlegenen Schülern.
Die Teilnehmer nahmen besonders die Rollen der Mobber, der Mitläufer oder der Dulder in den Fokus. Wichtig war den Teilnehmern die Erkenntnis, dass niemand sicher sein kann, nicht auch selbst in die Opferrolle zu geraten.
Die betreuende Gillenfelder Schulsozialarbeiterin sowie die Klassenleiter waren mit dem Projektverlauf zufrieden. Eine Projektwoche zu diesem Thema soll in Zukunft fester Baustein des Gillenfelder Schulprogramms sein. red

Mehr von Volksfreund