1. Region
  2. Vulkaneifel

Großbaustelle Üdersdorf

Großbaustelle Üdersdorf

ÜDERSDORF. In diesem Jahr ist Üdersdorf eine Großbaustelle, denn die Ortsdurchfahrt L 65 wird in einer Gemeinschaftsmaßnahme von Landesbetrieb Mobilität (LBM) und den VG-Werken Daun komplett erneuert. Insgesamt kostet der Ausbau 1,12 Millionen Euro.

Dass die marode L 65 in der Ortsdurchfahrt Üdersdorf einer Sanierung bedurfte, war allen klar. Schlaglöcher und eine nicht verkehrsgemäße Straßenführung waren dabei das Hauptproblem. Nachdem im vergangenen Jahr die L 64 von Daun- Weiersbach nach Üdersdorf erneuert wurde, war die Sanierung der L 65 in der Ortsdurchfahrt Üdersdorf der nächste Schritt. Mit dem Bau der L 64 wurde auch schon ein Bestandsausbau in die Einmündung der L 65 ausgeführt. "Die Planungen wurden mit dem Dorferneuerungskonzept abgestimmt und waren eine Zusammenarbeit zwischen Straßenbauern, Dorferneuerungsplanern und VG- Werken", erklärt Helmut Bell, Abteilungsleiter beim Landesbetrieb Mobilität (LBM) Gerolstein. Verkehrsführung soll sicherer werden

Die Pläne sehen nun vor, dass die L 65 von 6,50 Metern Breite auf 5,50 Meter verengt wird. So soll die Verkehrsführung sicherer werden. Zudem sind an vielen Stellen bepflanzte Grünanlagen vorgesehen. Rund einen Kilometer lang ist der gesamte Bauabschnitt von der "Schulstraße" bis "Auf dem Berg" Richtung Niederstadtfeld. An der Bushaltestelle bei der Schulstraße wird eine Überquerungshilfe angelegt, die einerseits den Kindern als Überweg dient und andererseits das Vorbeifahren am Bus für Fahrzeuge während der Haltephase unmöglich macht, was der Sicherheit der aussteigenden Personen dient. Die Sportplatzstraße wird an die L 65 verkehrsgerecht abgekröpft und etwas zur Ortsmitte verlegt, da sie momentan zu spitz auf die L 65 zuläuft. Einer der Hauptansatzpunkte war der Bereich der Dorfmitte an der Kirche, wo die "Brunnenstraße" und die Straße "Auf dem Berg" auf die L 65 treffen. Dieser Bereich mit dem "Fahrweg" wird grundlegend verändert und stark verengt. Als Fußgängerabgrenzung zur L 65 und Verschönerung des Platzes werden mehrere große Grünbeete angelegt. Zudem wird der Dorfplatz mit dem Brunnen neu gestaltet. Der Brunnen wird hierfür um einige Meter verlegt werden müssen. Als Gemeinschaftsmaßnahme werden die Bauarbeiten der L 65 gemeinsam mit dem Eigenbetrieb Abwasseranlagen der VG Daun und dem Gruppenwasserwerk vorgenommen. Der Eigenbetrieb Abwasseranlagen baut von der Straße "Im Brühl" an einen neuen Kanal bis zum Ende des Dorfes in der Straße "Auf dem Berg", und das Gruppenwasserwerk verlegt neue Wasserleitungen ab der Schulstraße bis zur selben Stelle.Gesamtkosten von 1,12 Millionen Euro

Der gesamte Ausbau in Üdersdorf wird mit 1,12 Millionen Euro zu Buche schlagen, wovon das Land 532 670 Euro für die Landesstraße trägt, der Eigenbetrieb Abwasseranlagen übernimmt Kosten von 218 300 Euro und das Gruppenwasserwerk zahlt 138 800 Euro. Die Gemeinde beteiligt sich für die Gestaltung des Dorfplatzes und der Gehwege mit 230 000 Euro. Mit einem schnellen Ende des Projekts ist allerdings nicht zu rechnen. "Wir haben bei dieser Gemeinschaftsmaßnahme viele Unterbauarbeiten, es kann sein, dass wir über den Winter 2007/2008 kommen werden", sagt Bauleiter Markus Teusch vom LBM Gerolstein.