Großen Dank an die Gründungsmitglieder

Großen Dank an die Gründungsmitglieder

Die Jugendfeuerwehr Kirchweiler konnte in diesem Jahr auf ihr 25-jähriges Bestehen zurückblicken. Im Rahmen der traditionellen Peter und Paul-Kirmes wurde das Jubiläum gefeiert. Wehrführer Arnold Godefroid begrüßte die erschienenen Gäste und Gastwehren.

Kirchweiler. (red) Der Wehrführer betonte, dass zwar nur zwei Gründungsmitglieder der Jugendfeuerwehr heute noch im Aktiven Dienst bei der Feuerwehr Kirchweiler seien, allerdings würden von den heute 27 aktiven Mitgliedern 16 aus der Jugendfeuerwehr übernommen. Entsprechend war er den damaligen Initiatoren dankbar. Allen voran nannte er Ewald Adams, der an der Gründung und der Ausbildung der Mitglieder der Jugendfeuerwehr als erster Jugendfeuerwehrwart maßgeblichen Anteil hatte. Auf seiner Arbeit konnten seine Nachfolger aufbauen.

Im Mittelpunkt stand neben dem Jubiläum der Jugendfeuerwehr aber auch die Einweihung des neuen Löschfahrzeuges. Ortsbürgermeister Stephan Simon dankte der Verbandsgemeinde Daun, im Besonderen Bürgermeister Werner Klöckner und Abteilungsleiter Ewald Adams für die Beschaffung des Fahrzeugs.

Der Erste Beigeordnete der Verbandsgemeinde Daun Friedbert Wißkirchen überbrachte die Glückwünsche von Bürgermeister Klöckner. Das neue Mittlere Löschfahrzeug (MLF) kostete rund 120 000 Euro. Das Land Rheinland-Pfalz gewährt für das Fahrzeug eine Zuwendung von 34 000 Euro. Diese Investition war dringend erforderlich. Als Gründe nannte er die schnellere Versorgung mit Atemschutz im Stützpunktbezirk Kirchweiler, zu welchem auch die Ortsgemeinden Hinterweiler und Betteldorf gehören, die Beseitigung von Löschwasserdefiziten in der Ortslage Kirchweiler und die effektivere Brandbekämpfung mit weniger Personal.

Auch der Beigeordnete dankte den Verantwortlichen der Jugendfeuerwehr für die hervorragende Arbeit und überreichte eine Jubiläums-Gratifikation an den stellvertretenden Jugendfeuerwehrwart René Lehmann. Gründungsmitglied Michael Anschütz wurde für seine 25-jährige Tätigkeit in der Feuerwehr mit dem Silbernen Feuerwehr-Ehrenzeichen des Landes Rheinland-Pfalz ausgezeichnet. Klaus Schmitz als zweites Gründungsmitglied der Jugendfeuerwehr Kirchweiler konnte an der Veranstaltung nicht teilnehmen.