Großes Interesse

DAUN. (red) Seit Jahren ist sie aktiv und erfreut sich wachsender Beliebtheit: die Rheuma-Liga, Arbeitsgemeinschaft Daun. Bei der Jahreshauptversammlung konnte Vorsitzende Irmgard Jungen sich über eine rege Beteiligung freuen.

Besonders begrüßte Irmgard Jungen Hermann Josef Schmitz, den ersten Vorsitzenden der Arbeitsgemeinschaft Hillesheim und Regionalbeiratsmitglied im Landesverband Rheinland-Pfalz. Dem Vorstand dankte sie anschließend für die gute Zusammenarbeit der vergangenen Jahre. In einer Schweigeminute wurde der verstorbenen Mitglieder gedacht. Schriftführerin Hannelore Hoffmann berichtete über die Aktivitäten der Rheuma Liga im vergangenen Jahr. Anschließend wurde der Kassenbericht von Anita Storck verlesen. Die Kassenprüfer Wolfgang v. Wendt und Klaus Manderscheid bescheinigten der Kassiererin eine einwandfreie Kassenführung. Vorstand und Kassenführerin wurden auf Antrag einstimmig entlastet. Bei Ruth Krein und Agnes Lorse, die sich nicht mehr als Beisitzer zur Wahl stellten, bedankte sich die erste Vorsitzende für ihre Arbeit im Vorstand und überreichte ein kleines Präsent. Die Leitung der Neuwahl übernahm Hermann Josef Schmitz aus Hillesheim. Irmgard Jungen wurde zur ersten Vorsitzenden vorgeschlagen und einstimmig wiedergewählt. Rudolf Zirwes übernahm das Amt des zweiten Vorsitzenden (Wiederwahl). Ebenso wurden Hannelore Hoffmann als Schriftführerin und Anita Storck als Kassenführerin wiedergewählt. Als Beisitzer gehören dem Vorstand an Christa Eis (Wiederwahl), Erwin Jungen (Wiederwahl), Hedi Klink (Neuwahl), Mele Porz (Neuwahl). Als Kassenprüfer wurden neu gewählt Rosemarie Thielen und Werner Willems. Nach der Neuwahl nahm der zweite Vorsitzende Rudolf Zirwes im Namen des Landesverbandes noch folgende Ehrungen vor: Ruth Krein für zehnjährige Vorstandsarbeit. Für zehnjährige Mitgliedschaft: Albert Diederichs, Gertrud Hademer, Annegret Hesse, Gerlinde Hofer, Lieselotte Kramer, Erwin Palm, Gretel und Johann Pürling-Ternes, Hans Röhl, Reinhold Schäfer und Irmgard Thibol. Zum Schluss bedankte sich die erste Vorsitzende noch einmal für das entgegengebrachte Vertrauen und verlieh ihrer Hoffnung auf weitere gute Zusammenarbeit Ausdruck.

Mehr von Volksfreund