Großes Projekt mit erster Etappe gestartet

Großes Projekt mit erster Etappe gestartet

Die Bundesstraße (B) 257 zwischen Oberstadtfeld und Wallenborn in der Eifel ist seit Dienstag voll gesperrt. Ziel ist es, bis zur Winterpause einen halben Kilometer Strecke auszubauen.

Oberstadtfeld/Wallenborn/Daun. Pendler und alle, die Richtung Bitburg wollen oder von dort kommen, müssen sich seit Dienstag an einen Umweg gewöhnen. Denn der Ausbau des Teilstücks der B 257 zwischen Oberstadtfeld und Wallenborn, verbunden mit einer Vollsperrung, hat begonnen. Nach Angaben des Landesbetriebs Mobilität Gerolstein belaufen sich die Kosten des gesamten Projekts, das in mehreren Abschnitten umgesetzt wird, auf 2,8 Millionen Euro. Für 2016 ist auch die Neugestaltung der Einfahrt nach Wallenborn geplant. Bis zur Winterpause sollen möglichst noch 500 Meter ab Ortsausfahrt Oberstadtfeld ausgebaut werden. sts