Grüne Energie und Landschaftsschutz

Grüne Energie und Landschaftsschutz

Mit dem Konflikt zwischen der Nutzung erneuerbarer Energien und dem Schutz der Kulturlandschaft beschäftigt sich der Rheinische Verein für Denkmalpflege und Landschaftsschutz (RVDL), Regionalverband Eifel, bei einem offenen Symposium am Samstag, 5. November, 10 bis 18 Uhr, im Forum Daun. Der Eintritt ist frei.

Daun. "Erneuerbare Energien und die Folgen: Wird die Kulturlandschaft der Eifel ein Opfer der Energiewende?": Unter diesem Titel steht das Symposion des RVDL.
Hintergrund sind die Energiewende und die dadurch verursachte verstärkte Nutzung regenerativer Energien. Dies wird laut RVDL dazu führen, dass statt großer, zentraler Kraftwerke ein neues Muster von kleinen Energieerzeugern entsteht. Auch dieser Prozess habe Folgen, die sich im Landschaftsbild bemerkbar machten - auch in der Eifel.
Die Probleme sind für den RVDL folgende: Biogasanlagen seien so lukrativ geworden, dass große Anbauflächen heute für Energiepflanzen genutzt würden; Solarkraftwerke stünden nicht nur auf Hausdächern, sondern immer häufiger würden ganze Fluren damit bestückt; Windkraft mache keinen Dreck, verändere aber das Landschaftsbild massiv; steigende Nachfrage nach Energieholz führe zu Veränderungen in der Forstwirtschaft.
Der RVDL möchte, dass diese Eingriffe in die Landschaft in Entscheidungen miteinbezogen werden sollen, "um den Veränderungsprozess verträglich und ohne Verluste zu gestalten".
Denn beim RVDL ist man überzeugt: Nur in einer offenen Diskussion wie beim Symposion am Samstag, 5. November, lässt sich auch die Bereitschaft zur Akzeptanz von Eingriffen in das Landschaftsbild ausloten. Wissenschaftler, Politiker, Verwaltungsmitarbeiter und Verantwortliche aus Verbänden diskutieren die verschiedenen Facetten des Themas. red

Anmeldung bis 30. 0ktober bei Sibylle Bauer, Telefon 06572/933555 oder 0651/9942783, Fax: 0651/9942782, E-Mail: dendrolab@t-online.de

Extra

Programm: 10 Uhr, Begrüßung und Ansprachen; 10.20 bis 12.30 Uhr, Vorträge; 12.30 bis 13.30 Uhr Mittagspause; 13.30 Uhr bis 16.10 Uhr, Vorträge; ab 16.30 Uhr Podiums- und Plenumsdiskussion zum Thema "Erneuerbare Energien - Ausverkauf der freien Landschaft?". Info: www.rheinischer-verein.de eingesehen werden. red

Mehr von Volksfreund