Gute Zeiten für eine alte Wehr

Gute Zeiten für eine alte Wehr

ÜXHEIM. Die Freiwillige Feuerwehr Üxheim feiert am Wochenende ihr 111-jähriges Bestehen. Der Wehr stehen gute Zeiten bevor, denn sie bekommt demnächst als erste im Kreis ein Einsatzfahrzeug "der neuen Feuerwehrfahrzeug-Generation". Zeitgleich zum Stiftungsfest findet der Feuerwehrtag der Verbandsgemeinde Hillesheim statt.

111 Jahre, wäre das nicht ein Geburtstag für einen Karnevalsverein? Nicht, dass die Üxheimer Feuerwehrleute nicht auch lustig sein könnten, aber die Höflichkeit überwiegt. Gruppenführer Horst Hermes sagt: "Eigentlich wollten wir im vergangenen Jahr das 110-jährige Bestehen feiern, aber dann haben wir den Hillesheimern an ihrem 125. Jubiläum den Vortritt gelassen. Denn so veranstalten wir in diesem Tag zeitgleich den Feuerwehrtag der Verbandsgemeinde." Am 1. und 2. Juli dreht sich in Üxheim alles um die Feuerwehr. In den kommunalen Gremien ist die Ausrüstung der Wehr schon lange ein Thema. Als erste Wehr im Landkreis Daun sollen die Üxheimer ein Einsatzauto der neuen Feuerwehrfahrzeug-Generation bekommen (der TV berichtete). Das Spezialfahrzeug ist quasi die Kombination von Brandschutz, technischer Unfallhilfe und Löschtank, weil es für diese drei Bereiche komplett ausgerüstet ist. Die Üxheimer Feuerwehrleute freuen sich auf den hochmodernen Ersatz für ihr derzeitiges Einsatzfahrzeug aus dem Jahr 1965. Das HLF 1010 ist ein extremer Kontrast zur ersten Ausrüstung der Wehr im Gründungsjahr 1895. In der Chronik der Üxheimer Feuerwehr steht, dass damals "zur Beschaffung einer königlichen Saugspritze Nummer 20 der Gemeinde ein Zuschuss von 500 Mark bewilligt wurde". In der Geschichte der Üxheimer Wehr gibt es einige markante Daten. Seit 1977 ist sie Stützpunktwehr, und im Oktober 1993 wurde mit dem Bau des neuen Gerätehauses begonnen. "Alle haben kräftig mit angepackt. So konnten wir von den 400 000 Mark Gesamtkosten 60 000 Mark mit Eigenleistung abdecken", berichtet Hermes. Am 11. Januar 1996 gründeten 15 Jugendliche die Jugendfeuerwehr, der heute zwölf junge Leute angehören. Doch die Jugendfeuerwehr befreit die Wehr nicht von Zukunftssorgen. Hermes: "Wir haben trotzdem Nachwuchsprobleme. Von den 23 aktiven Feuerwehrkameraden studieren sechs und sind somit oft nicht vor Ort. Es wird immer enger." Die Üxheimer Feuerwehr ist neben dem Junggesellenverein der einzige Verein in dem 430 Einwohner zählenden Ort. Der Förderverein der Feuerwehr hat 60 Mitglieder. Die Feuerwehr Üxheim organisiert unter Leitung von Wehrführer Günter Mies jährlich das Dorffest und den Martinsumzug. Wer mehr über die Üxheimer wehr erfahren will, kann im Internet nachschauen. Seit Februar hat die Feuerwehr Üxheim unter www.feuerwehr-uexheim.de ihren eigenen Internetauftritt.

Mehr von Volksfreund