Guter Saisonauftakt am Mäuseberg

Guter Saisonauftakt am Mäuseberg

Die neue Wintersaison hat für den Ski-Club Daun gut angefangen. Bereits Mitte Dezember ging der Lift am Dauner Mäuseberg in Betrieb, und viele begeisterte Wintersportfans nutzten auch über Weihnacht den Dauner Hausberg für ihr Vergnügen im Schnee.

Daun. Die Skisaison 2009 war gut, und auch jetzt hat die Wintersportsaison einen verheißungsvollen Auftakt hingelegt: Dank des frühen Wintereinbruchs Mitte Dezember hat der Dauner Ski-Club, der in diesem Jahr sein 40-jähriges Bestehen feiert, so früh wie seit Jahren nicht mehr "Ski und Rodel gut" vermeldet.

Der Pulverschnee lockte denn auch schon viele Wintersportbegeisterte vom Ski- und Snowboardfahrer bis zu Kindern mit ihren Schlitten auf die Piste am Mäuseberg an.

"Das war klasse, traumhaft, der Schnee ist wirklich ideal. Ich freue mich besonders darauf, in den Abendstunden hier bei Flutlicht zu fahren. Das kann ich nur jedem empfehlen", sagt Dietmar Welling aus Daun-Waldkönigen.

Das freut die Vereinsführung des Ski-Clubs Daun, der nach fünf mageren Jahren ohne jeglichen Skibetrieb im vergangenen Jahr mit 20 Betriebstagen zum ersten Mal noch einmal etwas Hoffnung schöpfte. "Dass wir einmal so früh fahren können wie in dieser Saison, das ist lange her. Vergangene Saison war es zwar früh und lange sehr kalt, aber es war zu wenig Schnee vorhanden, und erst Anfang Februar war für uns Saisonbeginn", erinnert sich Peter Schlömer, Vorsitzender des Ski-Clubs Daun. Etwas neidisch blickten die Club-Verantwortlichen in den vergangenen Jahren und besonders in der Saison 2009/2010 auf andere Ski-Clubs in der Region, die mit Schneekanonen ausgestattet waren. Dem Dauner Ski-Club, der sich auch lange darum bemüht hatte, war diese Art der Beschneiung vor einigen Jahren von der Struktur- und Genehmigungsdirektion (SGD) Nord aus naturschutzrechtlichen Gründen verweigert worden. "Das Thema Schneekanonen ist für uns erledigt. Wir leben mit dem, was wir haben. Es ist nur schade für die Touristik in der Eifel. Man hätte mit Schneekanonen hier öfter Ski fahren können. Es war eben nicht gewollt", bedauert Schlömer die Entscheidung.

Für den Verein spült der frühe Saisonstart Geld in die Kasse, denn die ist nach den vielen mageren Jahren ohne Schnee ziemlich leer. Schlömer sagt: "Wir hatten fünf aufeinanderfolgende Jahre gar nichts, da waren unsere Ersparnisse ziemlich aufgebraucht. Deshalb waren wir heilfroh, dass es im vergangenen Jahr noch einmal richtig Winter gab, ansonsten hätte es sehr schlecht für den Verein ausgesehen."

Denn zusätzlich zu der Versicherung gibt es auch weitere Ausgaben. In diesem Jahr stand eine Seilprüfung an der Liftanlage an, zudem wurde eine neue Hütte an der Bergstation des Mäusebergs gebaut.

ExtraDas Skizentrum Mäuseberg des Ski-Clubs Daun liegt etwa zwei Kilometer entfernt von Daun bei den Maaren. Der Ski-Club wurde 1970 gegründet und hat heute rund 250 Mitglieder. Die Wintersportanlage Mäuseberg liegt in 465 bis 550 Meter Höhe an einem Nordhang und hat einen Doppelschlepplift. Skifahren ist werktags von 14 bis 19 Uhr (abends Flutlicht) und Samstag und Sonntag von 10 bis 20 Uhr (abends Flutlicht) möglich. Für Kinder ist neben der Skipiste eine große Rodelbahn angelegt. Zur Beköstigung der Gäste hat der Ski- Club eine Skihütte, in der es warme und kalte Speisen und Getränke gibt. Eine Tageskarte kostet 16 Euro, die Zehnerkarte für Erwachsene fünf Euro und für Jugendliche bis 16 Jahre 3,50 Euro. Schneeinfos im Internet unter www.ski-club-daun.de oder unter Telefon 06592/7737.