1. Region
  2. Vulkaneifel

Handwerkszeug zum Leiten interkultureller Gruppen

Integration : Vier neue Gruppenleiter ausgebildet

(red) Was ist eigentlich eine Gruppe, und wie funktionieren Gruppen? Wie reagiert die Gruppenleitung richtig auf Konflikte? Diesen und vielen anderen Fragen gingen die sieben Teilnehmerinnen und Teilnehmer der „Gruppenleiterschulung Interkulturelle Vielfalt“ bei fünf abendlichen Treffen in Gerolstein nach.

Unterstützt haben sie dabei Maaike Thijs und Natalie Hahn vom Caritasverband Westeifel sowie Vanessa Lay vom Dekanat Vulkaneifel. Es ging auch um die Besonderheiten der interkulturellen Zusammenarbeit und um organisatorische Fragen. Der Kurs soll im kommenden Jahr wiederholt werden. Ein Zertifikat erhielten: Rouda ­Zakariya, Alireza Panahi Amale, Soraya Panahi Amale und Zulmai Hares Naseri (nicht im Bild). Foto: Caritasverband Westeifel