1. Region
  2. Vulkaneifel

Hans Nieder, Vater der Dauner Fototage, mit Eifel-Award ausgezeichnet

Hans Nieder, Vater der Dauner Fototage, mit Eifel-Award ausgezeichnet

„And the Winner is... heißt es nicht nur jedes Jahr in Hollywood sondern seit 2009 auch bei der Zukunftsinitiative Eifel, die mit dem Eifel- Award Personen, Projekte, Vereine, Initiativen und Firmen ehrt, die sich mit einem beispielhaften Engagement sowie vorbildlichen Initiativen für die Region Eifel-Ardennen verdient gemacht haben. Im diesem Jahr zählt Hans Nieder aus Birresborn, Initiator der Dauner Fototage, zu den Preisträgern.

Die diesjährige Preisverleihung des "Eifel-Oskar" fand in der Osteifel im Städtchen Münstermaifeld statt und stand unter dem Thema: gesellschaftliches und kulturelles Wirken. Ausgezeichnet wurden vier neue Botschafter der Eifel: Peter Nüesch, bis zum Sommer Intendant der Mayener Burgfestspiele, Francis Feidler, Gründer des Internationalen Kunstzentrums Ostbelgien, Helmut Lanio, Vorsitzender der Stiftung Kloster Steinfeld und "Motor" von Monschau-Klassik sowie der Birresborner Fotografenmeister Hans Nieder.

Die Fotografie wurde dem "Eifeler Jung" Hans Nieder 1951 quasi in die Wiege gelegt, hatte doch sein Vater schon 1947 im kleinen Birresborn ein Fotostudio gegründet. Hans Nieder wurde mit 18 Jahren Berufsfotograf und eröffnete drei Jahre später sein Fotostudio in Daun. Bis 2009 verlief sein Leben noch auf dem "normalen" Weg als Geschäftsinhaber des Fotostudios, doch dann initiierte Hans Nieder die Veranstaltung "Dauner Fototage", deren Schwerpunkte Fotoausstellungen, Multivisions-schauen, ein Jugendfotowettbewerb, Fachforen, Fotomessen und Vorträge von bekannten Fotoreferenten sind. Im vergangenen Jahr kamen rund 2500 Besucher zu der Veranstaltung. Erst kürzlich hat er mit der Multivisionsschau und Tonreportage "Nepal-Acht, der Weg hat ein Ziel" des bekannten Fotografen und Filmemachers Dieter Glogowski wieder 450 begeisterte Besuchern nach Daun gelockt - als Vorgeschmack auf die Dauner Fototage 2017.

 Preistraeger des Eifel-Award 2016: Peter Nueesch, Hans Nieder, Helmut Lanio und Francis Feidler.
Preistraeger des Eifel-Award 2016: Peter Nueesch, Hans Nieder, Helmut Lanio und Francis Feidler. Foto: Helmut Gassen

"Hans Nieder ist mit vollem Herzen für die Eifel aktiv, er gibt den Menschen in der Region das Gefühl, dass sie nicht aus der tiefen, sondern aus der schönen Eifel kommen. Für ihn ist die Eifel ein Gefühl, er lässt Bilder sprechen", sagte Heinz-Peter Thiel, Landrat des Vulkaneifelkreises, in seiner Laudatio. Die Dauner Fototage seien dank Hans Nieder heute ein "kultureller Publikumsmagnet mit Strahlkraft über die Region hinaus", so Thiel weiter. Der geehrte Birresborner sei von der Mitteilung, dass er Eifel-Award Preisträger sei "ganz überrumpelt gewesen", sagte er dem TV. "Ich reflektiere aber weniger den Preis, sondern eher das Projekt. Die Dauner Fototage sind für mich ein weiteres Mosaiksteinchen im Eifeler Kulturleben, ich habe aber nicht geahnt, dass es ein so großer Stein werden würde. Ich habe die Fototage auch immer als Imageveranstaltung für die Eifel verstanden", sagte Nieder in seinem Dankwort. Sein Wunsch für die Zukunft: "Ich hoffe, die Dauner Fototage noch einige Jahre auf demselben Niveau zu halten wie jetzt".