Harmlos, aber nicht untätig

Harmlos, aber nicht untätig

Der Junggesellenverein Üdersdorf ist im Jahr 1992 gegründet worden. Der Name entstand allerdings schon in den frühen 30er Jahren. In diesem Jahr richtet der Verein erstmals ein Dorffest aus.

Üdersdorf. (MFl) Eine Gruppe Jugendlicher aus Üdersdorf unternahm Anfang der 30er Jahre mit ihren Fahrrädern häufig Kneipentouren. Da es dabei hin und wieder zu Reibereien kam, nannte man die Gruppe schnell den "Club der Harmlosen". Heute kommt es nicht mehr zu Streit, wenn der Junggesellenverein (JGV) Üdersdorf gemeinsam Ausflüge macht. Den Namen tragen die 60 Mitglieder allerdings immer noch.

Ende der 80er Jahre reifte der Gedanke in Üdersdorf und den umliegenden Ortschaften heran, einen Junggesellenverein zu gründen. 1992 schlossen sich zwölf Mitglieder unter dem ersten Vorsitzenden des Vereins Martin Pellenz zusammen.

Mitglied können nur unverheiratete Männer werden. Die Mitgliedschaft endet automatisch mit der Hochzeit eines Mitgliedes, und wer einmal verheiratet war, kann auch kein Mitglied mehr werden.

Seit 1997 richtet der JGV zweimal jährlich Junggesellenfeste in der Mehrzweckhalle Üdersdorf aus. In diesem Jahr wird es erstmals am letzten Wochenende im November ein zweitätiges Fest geben.

Zu den Aktivitäten der Junggesellen gehört das regelmäßige Besuchen der Feste der sechs Brüdervereine. Auch weitere Unternehmungen, wie in diesem Jahr eine Radtour, führt der Verein zur Kameradschaftspflege untereinander durch.

Bei Festen von anderen Vereinen im Ort stehen die "Harmlosen" immer mit Rat und Tat zur Seite und die Mitglieder können sich bei ihrem Polterabend durch den Verein bewirten lassen.

Hauptaufgabe des JGV ist allerdings die Brauchtumspflege in Üdersdorf. So stellt der Verein den Maibaum auf, ist zuständig für das Radschleifen an Polterabenden und treibt am "schiefen Sonntag" nach Fastnacht den Winter aus. Auch renovierten die Junggesellen den Jugendraum in Üdersdorf.

Zur Einweihung des neuen Dorfplatzes und zur Belebung der Dorfgemeinschaft richtet der "Club der Harmlosen" in diesem Jahr erstmals ein Dorffest aus. "Wir haben uns einiges einfallen lassen, zum Beispiel ein großes Höhenfeuerwerk am Samstagabend über Üdersdorf", sagt der Vorsitzende Matthias Schoden. "Ein Teil des Erlöses geht an des Förderverein des Kindergartens", sagt Schoden. EXTRA Kontakt : Vorsitzender Matthias Schoden, Zum Brühl 18, 54552 Üdersdorf, Telefon 06596/578, E-Mail: m.schoden1@freenet.de, Internet: www.cdh-uedersdorf.deFestprogramm: Eröffnet wird das Fest am Samstag, 11. September, um 16 Uhr. Ab 17 Uhr startet die Dorfolympiade. Das Feuerwerk "Aarley in Flammen" wird um 22:30 Uhr gezündet. Am Sonntag, 12. September, beginnt das Fest um 10 Uhr mit dem Frühschoppen und anschließendem Mittagessen. Ab 14 Uhr beginnt der Verkauf von Kaffee und Kuchen für den Kindergarten Üdersdorf. Um 15 Uhr wird der neue Dorfplatz eingeweiht. Den Abschluss bildet eine Löschübung der Feuerwehr und ein Konzert des Musikvereins Üdersdorf.

Mehr von Volksfreund