HINTERGRUND: Schlag gegen das Rauschgiftmilieu

HINTERGRUND: Schlag gegen das Rauschgiftmilieu

Die Ermittlungsgruppe "Sprudel" mit Beamten der Kripo Wittlich, der Polizei Daun und Zell sowie des Zolls hat den Dealern das Leben schwer gemacht. Insgesamt 22 wurden festgenommen, überwiegend in den Schwerpunktbereichen Daun, Gerolstein und Hillesheim. Sieben Drogenhändler müssen mit langjährigen Haftstrafen rechnen. "Die Ernte macht sich nachhaltig bemerkbar. Momentan ist es ruhig im Raum Gerolstein, was die Beschaffungskriminalität betrifft", erklärt Werner Müllen, Polizeihauptkommissar und Vize-Chef der Dauner Polizei. Außerdem wurden 417 Strafverfahren eingeleitet und 160 Durchsuchungen vom "Sprudel-Team" gemacht. Insgesamt wurden im Dauner Polizeibezirk 394 Rauschgiftdelikte (2003: 229) aufgedeckt. Die Zahl der jugendlichen Tatverdächtigen ist von 74 im Vorjahr auf 122 stark gestiegen. Trotz des "gelungenen Schlags gegen das Drogenmilieu" gibt Polizist Müllen keine Entwarnung: "Wir dürfen nicht blauäugig sein. Rauschgiftdelikte werden in unserer Region ein Dauerbrenner bleiben." (vog)