HINTERGRUND

Viele Jahre lang gab es in Daun zwei Kinos. Nach deren Schließung in den 80er Jahren mussten die Filmfans in die Kinos der umliegenden Städte Hillesheim, Bitburg, Wittlich, Prüm oder gar Trier gehen. Mitte 1998 gab es wieder Hoffnung auf ein Kino in der Kreisstadt, als ein Investor ein Elf-Millionen-Mark-Projekt in der Nähe des Bahnhofs realisieren wollte. Doch die Pläne zerschlugen sich wieder. Mitte 1999 war erneut ein Standort am Bahnhof im Gespräch. Oberhalb der Umgehungsstraße sollte ein Komplex mit Kino, Disko, Bowling und Restaurant entstehen. Wer die damals auf neun Millionen Mark geschätzte Summe investieren wollte, wurde nicht bekannt. Bekannt wurde aber, dass auch dieses Projekt nicht realisiert wurde. (sts)