Historische Fahrzeuge und Schlepper zur Eröffnung

Müllenbach · Der Verein zur Erhaltung der Schieferbergbaugeschichte eröffnet am Wochenende ein Kulturzentrum in Müllenbach (Kreis Cochem-Zell, Verbandsgemeinde Kaisersesch). Mit großem Rahmenprogramm und der ADAC Mosel Classic-Tour wird das Museum im alten Pfarrhaus eingeweiht.

Müllenbach. Schon einige Jahre hatte der Verein zur Erhaltung der Schieferbergbaugeschichte geeignete Räume gesucht, um Gäste vor der Tour über den Schiefergrubenwanderweg empfangen zu können. Außerdem sollen Exponate aus der Zeit des Schieferbergbaus und aus der Orts- und Kirchengeschichte der Kaulenbachtal-Anrainer Müllenbach, Laubach und Leienkaul ausgestellt werden. Mit dem Angebot der Pfarrgemeinde Müllenbach, das durch die Pfarreienzusammenlegung nun wenig genutzte Pfarrhaus aus dem Jahre 1895 in Müllenbach mitnutzen zu können, bietet sich dem Verein eine ansprechende Möglichkeit.
Neben dem günstigen monatlichen Mietzins für die Nutzung von sechs Räumen im Obergeschoss hat der Verein durch Eigenleistung (rund 2500 Arbeitsstunden) Geld gespart. 6000 Euro kostete die Renovierung. Eine ständige Ausstellung zum ehemaligen Schieferbergbau mit vielen Fotos, Exponaten und Hinweistafeln wurde etabliert. Ein Archivraum dient der Aufbewahrung diverser Akten und Dokumente, die Aufzeichnungen zur Bergbau- Orts- und Kirchengeschichte beinhalten.
Zwei vom Verein eingesetzte Kulturwarte kümmern sich um das Kulturzentrum und sind Ansprechpartner für Besucher. Der ehemalige Pfarrsaal, der 30 bis 40 Gästen Platz bietet, wird zur Präsentation eines Films vor den Führungen auf dem Schiefergrubenwanderweg genutzt.
Eine multimediale Ausstattung des Raums ermöglicht die Präsentation von Vorträgen, Foto- und Filmvorführungen. Die Planungen des Vereins sehen vor, auch Vorlesungen, Themenabende, Fotopräsentationen und Erzählabende anzubieten. red
Zur Eröffnung des Kulturzentrums wird der Verein am Samstag, 24. September, einiges bieten. Am Morgen wird die Internationale Moselschiefer Classic bei einer moderierten Durchgangskontrolle um 10.45 Uhr erwartet. 150 historische Fahrzeuge, das älteste aus dem Jahre 1927, werden die Zuschauer begeistern. Auch eine Ausstellung von Oldtimern wird zu sehen sein. Wer sein Fahrzeug - mindestens 25 Jahre alt - noch ausstellen möchte, sollte sich an den Schieferverein wenden. Gegen 13.30 Uhr werden die Schlepperfreunde Schieferland mit ihren alten Traktoren im Rahmen der 1. Schieferland Schlepper Classic ebenfalls am Kulturzentrum vorbeirollen. Wer gern wandert, kann sich auch um 13.30 Uhr einer kostenlosen geführten Wanderung durch das Kaulenbachtal anschließen, bevor um 17 Uhr mit dem gemeinsamen Kirchgang die feierliche Eröffnung des Kulturzentrums beginnt. Nach der Einsegnung können die neuen Räume besichtigt werden. Unter musikalischer Begleitung klingt der Abend im Umfeld des Kulturzentrums Schieferregion aus. red Weitere Infos gibt es unter www.schieferverein.de