1. Region
  2. Vulkaneifel

Historisches Ausflugsziel in Vogelsang

Vogelsang : Historisches Ausflugsziel in Vogelsang

(red) In Rheinland-Pfalz stehen die Sommerferien vor der Tür. Eine ganz neue Situation in Zeiten von Corona und gleichzeitig die Gelegenheit, die ehemalige NS-Ordensburg Vogelsang inmitten der Wald- und Seen-Landschaft des Nationalparks Eifel zu besuchen.

Das 2016 eröffnete Forum Vogelsang ist Herzstück und Ausgangspunkt für einen Besuch des historischen Ortes. Der markante Bau des Besucher­zentrums steht bewusst in Kontrast zu den denkmalgeschützten Bauten aus den 1930er-Jahren. Hier können Besucher zwischen zwei sehenswerten Ausstellungen wählen: Die Dauerausstellung der NS-Dokumentation Vogelsang „Bestimmung: Herrenmensch.“ widmet sich der Geschichte des Ortes.

Die Erlebnisausstellung „Wildnis(t)räume“ des Nationalpark-Zentrums Eifel vermittelt die Philosophie „Natur Natur sein lassen.“ Tägliche Geländeführungen um 14 Uhr und am Wochenende zusätzlich um 11 Uhr bieten eine hervorragende Möglichkeit, bei frischer Luft und genügend Abstand, eine der größten Hinterlassenschaften der Nationalsozialisten in Deutschland kennenzulernen. In der Gastronomie mit Außenterrasse und Blick auf den Urftsee gibt es eine Stärkung. Auch abseits des Forums gibt es viel zu entdecken. Ein schönes Wanderziel ist die rund zwei Kilometer entfernte ehemalige Siedlung Wollseifen.

Solange die Pandemie-Einschränkungen gelten, sind die erworbenen Eintrittskarten für die Dauerausstellung der NS-Dokumentation bis zum 31. Dezember 2020 für einen weiteren Besuch gültig.