1. Region
  2. Vulkaneifel

Hochspannung beim Anlegen

Hochspannung beim Anlegen

Der 16. Dezember ist der Tag der Entscheidung: Dann stellt sich heraus, wer von den Jung-Börsianern die beste Strategie für ihr Depot und ihre 50 000 Euro Startkapital erarbeitet haben.

Daun. (red) Heute, am 6. Oktober, fällt der Startschuss. Über 250 Schülerinnen und Schüler aus dem Landkreis Vulkaneifel haben Teams gebildet, die ihr Startkapital von 50 000 Euro gewinnbringend anlegen wollen und entscheiden müssen, welche der 175 zur Verfügung gestellten Wertpapiere die erfolgversprechendsten sind und wie lange sie im Depot gehalten werden sollen. Dabei erweitern die Schüler ihr wirtschaftliches Grundwissen, lernen, wie und wo man sich Informationen über Börse, Aktien und Unternehmen beschafft und wie diese zu bewerten sind. Ganz nebenbei üben sie auch noch den Umgang mit Risiko und Wagnis, Unsicherheit und Zweifel.

Dass das Planspiel Börse in diesem Jahr mitten in einer veritablen Finanzmarktkrise startet, davon sollten sich die jugendlichen Teilnehmer auf keinen Fall den Spaß verderben lassen so Andreas Bauer, Leiter des Planspiel Börse bei der Kreissparkasse Vulkaneifel: "Gerade jetzt, wo Turbulenzen die Finanzmärkte in der ganzen Welt erschüttern, ist das Planspiel Börse spannend wie nie."

Das Planspiel Börse steht seit über 25 Jahren für finanzielle Bildung und Vermittlung von wirtschafts- und gesellschaftspolitischen Zusammenhängen. Die Sparkassen unterstützen damit die Jugendlichen, sich aktiv mit ihrer persönlichen Finanzplanung zu beschäftigen und eigenverantwortliches Entscheiden zu üben. Nicht zu unterschätzen sind dabei die Förderung des Teamgeistes und das Einüben sozialer Kompetenzen: Konflikte lösen, Absprachen einhalten, andere überzeugen, innerhalb der Spielgruppe kooperieren. All dies sind wichtige Fähigkeiten, die weit über die Schule hinaus Bedeutung haben.

Die Initiative findet Anhänger und Fürsprecher aus Politik und Wirtschaft. Annette Schavan, Bundesbildungsministerin, lobt das Engagement der Sparkassen: "Beim Planspiel Börse lernen Schülerinnen und Schüler spielerisch sehr viel über die Funktionsweise der Wirtschaft. Und sie erfahren hier ganz praktisch den Umgang mit Geld und die Mechanismen der Finanzmärkte."

Die sechs Teams mit der besten Anlagestrategie in ganz Deutschland werden vom Deutschen Sparkassen- und Giroverband zur Bundessiegerehrung nach Berlin eingeladen. Die besten Teams der Kreissparkasse Vulkaneifel werden mit attraktiven Geldpreisen belohnt.

Das Planspiel Börse läuft bis zum 16. Dezember. Anmeldungen sind noch bis 11. November möglich. Weitere Informationen im Internet unter http://www.ksk-vulkaneifel.de