1. Region
  2. Vulkaneifel

Holzbaupreis des Holzkompetenzzentrums Rheinland.

Handwerks-Wettbewerb : Preise für pfiffige Eifeler Holzbauer

Gute Beispiele: Das Kompetenzzentrum sucht vorbildliche Projekte, um sie auszuzeichnen.

(red/utz) Mit Holz bauen – und zwar nachhaltig und zukunftsweisend: Gute Beispiele dafür zu zeigen, ist das  Ziel des Holzkompetenzzentrums Rheinland. Daher lobt es in Zusammenarbeit mit Partnern zum vierten Mal den  Holzbaupreis Eifel aus. Teilnehmen können Bauherren, Architekten, Bauingenieure,Tragwerksplaner, Holzbaubetriebe, Arbeitsgruppen, Produktentwicklung und Institutionen aus Forschung und Lehre in Rheinland-Pfalz, Nordrhein-Westfalen, Ostbelgien und Luxemburg. Eingereicht werden können Neubauten, Sanierungen, Modernisierungen, Umbau, Aufstockung & besondere Konzepte aus dem privaten, gewerblichen  und öffentlichen Bereich.

Zu den Gewinnern der Vorjahre zählen pfiffige und auffällige die Entwickler von  Projekten, die  modern und zukunftsweisend daherkommen  — unter anderem die Firma Floss, die eine besondere Brücke in Schönecken entwickelt und gebaut hat, Architekt und Bauherr Peter Thomé für ein modernes Wohnhaus in Lutzerath in der Tradition des „Eifeler Einhaus“ aus Recyclingmaterialien sowie die Bauherren Hetta und Ulrich Böttger für ihr zwölf Meter hohes Gästehaus „Eifelturm“ in Kronenburg.

Die Vorteile des Rohstoffes liegen für das Holzkompetenzzentrum auf der Hand: „Holz aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern wächst nach, bindet CO2, ist als Rohstoff mit wenig Energie bereitzustellen, recyclingfähig, behaglich und schafft regional Arbeitsplätze und Wertschöpfung.“

Wer also die Leistungs- und Anwendungsvielfalt von Holz aufzeigen,  positive Erfahrungen dokumentieren sowie nachahmenswerte und zukunftsweisende Beispiele darstellen kann, sollte teilnehmen. Die Bauwerke/Objekte müssen zwischen dem 1. September 2016 und dem 31. Juli 2020 fertiggestellt worden sein und dem gültigen Baurecht des jeweiligen Landes entsprechen. Abgabetermin (digital über die Webseite) ist der 15. August 2020.

Weitere Informationen  zum Thema gibt es im Internet unter
www.holzbaupreis-eifel.de