Hunderte Besucher informieren sich über das Thema Verdauung

Hunderte Besucher informieren sich über das Thema Verdauung

Das Thema Verdauung interessiert offenbar viele Menschen. Den vierten Dauner Gesundheitstag haben daher mehrere Hundert Besucher genutzt, um sich an Ständen oder bei Vorträgen darüber näher zu informieren.

Daun. "Daun hat es in sich". Unter diesem Motto stand der vierte Dauner Gesundheitstag rund um das Thema Verdauung. Von der richtigen Ernährung über sportliche Aktivitäten bis hin zu medizinischer Unterstützung reichte die Bandbreite der Aussteller im Dauner Forum.
Kinder der Kindertagesstätte Kunterbunt in Darscheid zeigten zu Beginn in dem Rollenspiel "Schneewittchen und die sieben Zahnputzzwerge", wie wichtig richtige Zahnpflege ist.
An rund 30 Ständen gab es Informationen. Das nutzten Hunderte von Besuchern. Die meisten gingen von Stand zu Stand und ließen sich beraten. "Ich hätte nicht gedacht, dass Verdauung ein so vielschichtiges Thema ist", wunderte sich eine Besucherin. "Wir sind hier, weil die Kinder uns darauf aufmerksam gemacht haben wegen der Zahnpflege-Aktion", erklärten Katharina Samol und Sandra Marthen aus Rengen.
Ihr einziger Kritikpunkt: "Eigentlich hatten wir uns noch mehr Angebote für die Kinder erhofft, aber sonst ist das sehr interessant und informativ."
Einige Besucher nutzten auch die Gelegenheit und ließen sich eine kleine Massage geben. Mit dabei war auch das Dauner Maria-Hilf-Krankenhaus. Alfred Kuckartz, Chefarzt der Chirurgie, stellte mit einigen Mitarbeitern aktuelle Operationsmethoden im Verdauungstrakt vor. "Wir wollen zeigen, wie gut und modern wir hier im Dauner Krankenhaus aufgestellt sind und auch den Leuten ein wenig die Angst vor solchen Eingriffen nehmen", erklärte Kuckartz.
Neuartiges Vollkornbrot


Mit einem Vollkornbrot, zu dessen Herstellung Molke aus Ziegenmilch statt Wasser verwendet wird, gehen die Bäckerei Josef Utters aus Dockweiler und der Vulkanhof Gillenfeld neue Wege der Zusammenarbeit unter regionalen Anbietern.
Über natürliche Mittel zur Verdauungsförderung oder die Bedeutung der Darmflora informierten die Dauner Apotheken.
Allein zehn Vorträge von Fachleuten gaben einen breiten Überblick darüber, welche Bedeutung Verdauung für die menschliche Gesundheit bedeutet.
Für Schirmherr Werner Klöckner passte die Veranstaltung gut zur Gesundheitslandschaft Vulkaneifel, dem gemeinsamen Projekt der Verbandsgemeinden Daun, Manderscheid und Ulmen: "Ich erhoffe mir, dass dadurch das Thema Gesundheit noch breiter ins Bewusstsein rückt."
Elisabeth Sammer, die gemeinsam mit Michaela Schenk von den Dauner Kur- und Freizeitbetrieben den Gesundheitstag organisiert hat, freute sich über die hohe Besucherzahl. Vor allem aber lobte sie das Engagement der Aussteller: "Wir haben da weit offene Türen gefunden und eine hohe Bereitschaft, hier mitzumachen." AIX

Mehr von Volksfreund