Hunderte Bikes auf der Kelberger Bilderbuchstrecke

Volksfreund-Bike-Tag : Hunderte Bikes auf der Kelberger Bilderbuchstrecke (Fotos)

Ob mit purer Muskelkraft oder mit Unterstützung durch den Elektromotor am Fahrrad: Beim Volksfreund-Bike-Tag in und um Kelberg herum war der Weg das Ziel.

„Das ist landschaftlich eine der schönsten Strecken der Eifel, wunderschön“, sagt Gerolsteins Bürgermeister der Verbandsgemeinde Hans-Peter Böffgen, als er vor der Hochkelberghalle von seinem Mountainbike steigt. Hier sind sowohl der Start als auch das Ziel der beiden 25 und 50 Kilometer langen ausgeschilderten Routen rund um Kelberg.

Zwischen dem Fritten- und Würstchenstand der Freiwilligen Feuerwehr Kelberg, der Live-Musik-Bühne, der Volksfreund-Hüpfburg und den langen Tischen mit Obst und Getränken, kommen bei Temperaturen um 28 Grad dementsprechend viele verschwitzte Radler an – aber alle tragen sie ein Lächeln im Gesicht.

„Der Bike-Tag ist ein schöner Erfolg“, sagt Markus Appelmann, Sat1-Moderator und Chef der Event-Agentur Inmedia, die den Raderlebnistag in und um Kelberg gemeinsam mit dem Trierischen Volksfreund am Sonntag veranstaltet. „Es haben sich rund 500 Teilnehmer angemeldet, aber auf der Strecke scheinen viel mehr unterwegs zu sein.“ Dafür möchte er sich gerne bedanken, sagt Appelmann: „Nicht nur beim Volksfreund, sondern auch für die große Unterstützung vonseiten der Menschen in dieser wunderschönen Region.“

Und das nächste Mountainbike-Großereignis steht bereits vor der Tür. „Der Volksfreund-Bike-Tag ist quasi das Warm-Up für den VulkanBike-Eifel-Marathon am 6. und 7. September, der Deutschen Meisterschaft im Trailpark Vulkaneifel“, sagt Appelmann. Der Startschuss für das Event fällt in Daun. „Heute freue ich mich besonders über die vielen Radbegeisterten aus Belgien und Luxemburg, die den Weg zu uns gefunden haben.“

Mehr von Volksfreund