1. Region
  2. Vulkaneifel

"Ich bin völlig sprachlos": Norbert Kreten erhält Verdienstmedaille

"Ich bin völlig sprachlos": Norbert Kreten erhält Verdienstmedaille

Auch für Norbert Kreten gibt es noch Überraschungen. Der Dauner ist zwar schon viele Jahren beim Deutschen Roten Kreuzes (DRK) aktiv und "mit allen Wassern gewaschen". Aber seine Kollegen haben ihn in Boxberg mit der Übergabe der Verdienstmedaille verblüfft.

Daun/Boxberg. "Ich bin völlig sprachlos." Norbert Kreten hatte ein solches Ereignisse nicht erwartet, als er zur DRK-Kreisversammlung in die Gemeindehalle Boxberg gekommen war. Dass er aus den Händen von Landrat Rainer Kaul, Präsident des DRK-Landesverbands Rheinland-Pfalz, die höchste Auszeichnung des Landesverbands, die Verdienstmedaille des DRK, bekommen würde, machte ihn erst einmal fassungslos.
Dabei ist das, wie Präsident Rainer Kaul betonte, "herausragende Engagement" des Geehrten kein Geheimnis. So seien während seiner 15-jährigen Zeit als Vorsitzender wesentliche Entscheidungen im DRK-Kreisverband Vulkaneifel getroffen worden. Nur einige Beispiele: Die DRK-Sozialstation Vulkaneifel wurde gegründet und aufgebaut. Der Bildungsbereich wurde ausgebaut und zertifiziert. Die DRK-Familienbildungsstätte Eifel und das DRK-Bildungswerk Eifel-Mosel-Hunsrück, deren stellvertretender Vorsitzender Kreten war, wurde gegründet. Der Bereich aktiver Dienst und Katas-trophenschutz wurde weiter ausgebaut und um einige Fahrzeuge erweitert. First Responder wurden kreisweit etabliert. Exemplarisch für seine ehrenamtliche Tätigkeit als Aufsichtsratsvorsitzender und stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender des DRK-Rettungsdienstes Eifel-Mosel-Hunsrück mit zehn Rettungswachen in den Landkreisen Daun und Bernkastel-Wittlich nannte Kaul die Errichtung neuer Rettungswachen und die Einführung eines Qualitätsmanagements.
Seinem Engagement und Auftreten seien der gute Ruf und das Ansehen, welches das Rote Kreuz im Bereich des Vulkaneifelkreises, aber auch darüber hinaus genießt, zu verdanken, betonte Rainer Kaul.
Die Verdienstmedaille sei auch "eine besondere Auszeichnung und es ist ganz klar auch eine große Ehre für unseren Kreisverband", resümierte der stellvertretende Rotkreuz-Vorsitzende Dieter Demoulin. Kreten hatte nicht geahnt, dass er bei der Versammlung in der Gemeindehalle in Boxberg zu solchen Ehren kommen wird, und freute sich über die Medaille und die Verleihungsurkunde. red