Finanzen Gerolstein türmt weitere Schulden auf

Gerolstein · Stadtrat verabschiedet Etat für 2021, in dem eine Lücke von fast drei Millionen Euro klafft. Und die nächsten Jahre wird es vermutlich nicht besser.

 25 neue Investitionsvorhaben wie eine zweite Zufahrt für das Baugebiet in Lissingen (links unten) sieht Gerolsteins Stadthaushalt für 2021 vor – doch auch für bereits begonnene Projekte wie dem Bahnhofsumbau und neue Gehwege entlang der L 24 in Müllenborn gibt die Stadt im nächsten Jahr Geld aus.

25 neue Investitionsvorhaben wie eine zweite Zufahrt für das Baugebiet in Lissingen (links unten) sieht Gerolsteins Stadthaushalt für 2021 vor – doch auch für bereits begonnene Projekte wie dem Bahnhofsumbau und neue Gehwege entlang der L 24 in Müllenborn gibt die Stadt im nächsten Jahr Geld aus.

Foto: TV/Mario Hübner

Die Kritik hat gefruchtet: Nachdem der Etat für dieses Jahr erst im März verabschiedet wurde und deswegen viel Kritik vonseiten der Stadt laut wurde, hat sich die Kämmerei der Verbandsgemeindeverwaltung diesmal den Haushalt der Stadt Gerolstein als erstes vorgenommen – und dafür den VG-Etat ins kommende Jahr geschoben. Und so wurde die Finanzplanung der Stadt Gerolstein wieder traditionell vor Weihnachten beraten und beschlossen.