1. Region
  2. Vulkaneifel

Im Vulkaneifelkreis gibt es drei neue Fälle von Corona-Infektionen

Pandemie : Covid-19 im Landkreis: Drei Neuinfektionen

(red) Das Gesundheitsamt des Landkreises Vulkaneifel hat seit Montag drei weitere bestätigte Neuinfektionen mit Sars-CoV-2 gemeldet. Die Anzahl der bisher positiv auf das Corona-Virus getesteten Personen mit Wohnsitz im Landkreis Vulkaneifel erhöht sich somit auf insgesamt 1456. Aus der häuslichen Isolation/ Quarantäne wurden nach den Richtlinien des Robert-Koch-Institutes als genesen bislang insgesamt 1315 Menschen entlassen, zwölf seit dem gestrigen Tag.

Stand Montag, 8. März, 14 Uhr, sind aktuell 85 Menschen mit Wohnsitz im Landkreis Vulkaneifel akut an Covid-19 erkrankt. Davon befinden sich derzeit zehn in stationärer Behandlung. Seit Beginn der Pandemie gibt es bisher 56 Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19 zu beklagen. Bis dato wurde in 42 Fällen die britische Virus-Mutation B.1.1.7 im Kreis nachgewiesen. Insgesamt gab es in den letzten sieben Tagen 32 bestätigte Neuinfektionen. Die 7-Tage-Inzidenz (Fälle der letzten 7 Tage/ 100 000 Einwohner) im Landkreis bleibt unverändert bei 52,8.

Bislang wurden bis einschließlich Samstag, 6. März, 5784 Menschen geimpft. Dies entspricht 9,54 Prozent der Bevölkerung des Landkreises. Davon haben 3709 (6,12 Prozent) eine Zweitimpfung erhalten.