1. Region
  2. Vulkaneifel

Im zweiten Anlauf doch noch zum großen Gewinn: 77-Jährige aus Oberstadtfeld freut sich über neues Auto

Im zweiten Anlauf doch noch zum großen Gewinn: 77-Jährige aus Oberstadtfeld freut sich über neues Auto

2010 hatte sie schon das große Los, aber es verschwand. Nun hat es aber doch noch geklappt: Christa Neis hat den Hauptpreis des Gewinnspiels des Gewerbe- und Verkehrsvereins, einen Renault Twingo, in Empfang genommen.

Oberstadtfeld/Daun. Das Leben schreibt doch die besten Geschichten: wie aktuell die von Christa Neis. Die 77-Jährige aus Oberstadtfeld konnte ihr Glück kaum fassen, als am Dreikönigstag bei der Auslosung des Weihnachtsgewinnspiels des Gewerbe- und Verkehrsvereins (GVV) Daun ihr Los, das sie in der Bäckrei Thul in Daun bekommen hatte, gezogen wurde. Christa Neis war eine von 460 Besuchern der mittlerweile schon traditionellen Veranstaltung zu Jahresbeginn und sorgte für eine Premiere. Denn zum ersten Mal war eine Gewinnerin des Hauptpreises bei der Verlosung anwesend.Katze im Verdacht


Nun war die Oberstadtfelderin zur Übergabe des Autos, ein Renault Twingo im Wert von knapp 13 000 Euro, nach Daun eingeladen worden. Beim Treffen im Autohaus Schäfer sorgte sie für erstaunte Gesichter, als Christa Neis berichtete, sie habe bereits 2010 das Los für den Hauptgewinn gehabt. Sie habe in Daun bei der GVV-Geschäftsstelle angerufen, um sich die Losnummer bestätigen zu lassen. Als sie in die Küche lief, um das Los zu holen und zu vergleichen, sei es spurlos verschwunden gewesen. Die darauf folgende intensive Suche war erfolglos, zwischenzeitlich hatte auch die Katze im Verdacht gestanden, das Los gefressen zu haben.
Die erste Chance auf eine neues Auto war vertan, der Peugeot 206 wurde im Frühjahr 2011 im Rahmen eines verkaufsoffenen Sonntags verlost. Für das Gewinnspiel 2016 hatte Christa Neis zwölf Lose, und diesmal war die Teilnahme nicht für die Katz. Das neue Auto wird sie allerdings nicht selber fahren, denn sie hat keinen Führerschein.
Als Chauffeur wird weiter ihr Lebensgefährte Willi Becker (88) fungieren.
Das Weihnachtsgewinnspiel des GVV gibt es seit 2007 und erfreut sich nach wie vor großer Beliebtheit, wohl auch, weil als Hauptpreis stets ein Auto zu gewinnen ist.Mehr als 150 000 Lose


Seit dem Start sind Wagen im Wert von deutlich über 100 000 Euro verlost worden. Finanziert wird das Auto von den Mitgliedsbetrieben des Vereins.
Die teilnehmenden Händler kaufen die Lose beim GVV und verschenken sie an ihre Kunden. Rund 150 000 Lose werden so vergeben. sts