Indische Kinder profitieren von schnellen Enten

Indische Kinder profitieren von schnellen Enten

Die Rennenten waren der Renner auf der Anna-Kirmes in Gerolstein. Dank der schnellen gelben Plastiktierchen und der großen Spendenbereitschaft der Kirmesbesucher konnte eine große Summe für indische Kinder gesammelt werden.


"Erstmalig waren alle Enten ausverkauft", freuen sich die Veranstalter der Anna-Kirmes. Sie haben auf der Kyll ein Entenrennen zugunsten eines Kinderheims in Indien veranstaltet. Dank der großen Spendenbereitschaft der Kirmesbesucher konnte eine größere Summe durch die Rennenten "erschwommen" werden.
Auch bei den Veranstaltungen Kylltal Aktiv und Stadtfest wurde in den vergangenen Wochen im Gerolsteiner Land für das Kinderheim gesammelt:
Am Stadtfestwochenende bot das Organisationsteam Anita Niesen und Wolfgang Bonefas einen Kinderflohmarkt auf dem Brunnenplatz und den Kyllwiesen an, dessen Standgelder gespendet wurden.
Das Comedyduo "Los Lachos", verkleidet als Polizisten, forderte beim autofreien Raderlebnistag in Mürlenbach dazu auf, eine Flasche Gerolsteiner Mineralwasser als Erfrischung zu erwerben. Mit dem Kauf war automatisch die Teilnahme an der Kylltal-Aktiv-Verlosung verbunden. 25 Cent je gekaufter Flasche kamen dem Kinderheim zugute.
Im Oktober fliegen Mitglieder des Fördervereins aus Mürlenbach zur Übergabe der Gesamtsumme von 1500 Euro nach Indien.