1. Region
  2. Vulkaneifel

Insolvenzverfahren für Firma in Lissendorf mit Erfolg abgeschlossen

Wirtschaft : Erfolgreiche Sanierung trotz Krise

Das Insolvenzverfahren der Lissendorfer Firma Tiefkühl-Peters ist abgeschlossen. Die Unternehmenschefin blickt nun „positiv und motiviert“ in die Zukunft.

(sts) Erfreuliche Nachrichten verkündet der Insolvenzverwalter Thomas B. Schmidt für das Tiefkühlunternehmen von Barbara Peters in Lissendorf: Die Gläubiger haben dem Insolvenzplan einstimmig zugestimmt. Schmidt sagt: „Wir haben das Ziel der Sanierung des Unternehmens nicht aus den Augen verloren.“

Das Insolvenzverfahren war am 1. Februar 2019 eröffnet worden, und bereits für Ende März 2020 und für Dezember 2021 hätte der Insolvenzplan vorgelegt werden sollen. Schmidt: „Diese Termine konnte wegen der Pandemie nicht gehalten werden. Trotz der Schwierigkeiten ist es uns aufgrund der vertrauensvollen Zusammenarbeit mit den Mitarbeitern, Kunden und Lieferanten dennoch gelungen, den Betrieb drei Jahre fortzuführen und das Insolvenzverfahren erfolgreich zu beenden.“ Die Inhaberin des Lissendorfer Unternehmens, Barbara Peters, ergänzt: „Ich bedanke mich bei allen Beteiligten für die Unterstützung. Harte Arbeit liegt hinter uns, aber wir blicken positiv und motiviert in die Zukunft und freuen uns auf eine tolle und aktive Zusammenarbeit mit unseren Partnern und Kunden.“ Sie beschäftigt zehn Mitarbeiter.

Tiefkühl-Peters ist ein familiengeführtes Unternehmen, gegründet 1926, das bald 100-jähriges Bestehen feiert. Die Firma, seit 2008 geführt von Peters, beliefert ihre Kunden mit Frische-, Trocken- und Tiefkühlprodukten. Zu den Kunden gehören regionale Hotel- und Gastronomiebetriebe sowie Kantinen.

(sts)