1. Region
  2. Vulkaneifel

Iren, Fakire, Musketiere

Iren, Fakire, Musketiere

HILLESHEIM. (red) Die Planungen sind abgeschlossen, die Vorbereitungen erledigt, das Programm steht, und damit kann der Hillesheimer Kulturzirkus beginnen. Am Sonntag, 9. Juli, wird das Zirkuszelt um 10 Uhr aufgebaut und ist schon nachmittags bezugsfertig.

200 Kinder aus Schulen und Kindergärten üben in einer Zirkusprojektwoche ihre Zirkusnummern ein und präsentieren die Ergebnisse in den Zirkusvorstellungen am 13. Juli um 18 Uhr und am 14. Juli um 9.30, 14 und 17 Uhr. Professionell vom Bühnenbild, Kostümen, Musik bis zur Beleuchtung geht es zu, wenn die Kinder jonglieren, zaubern, seiltanzen oder eine Tierdressur vorführen, aber auch bei den Clownnummern und den Fakiren ist echtes Zirkusfeeling angesagt. Den Start des Kulturprogramms bilden am 15. Juli die mit einer Lichtshow begleiteten Konzerte der Musikvereine Hillesheim und Bombogen. Der Sonntag beginnt um 14 Uhr mit einem Jugendgottesdienst im Festzelt, inhaltlich und musikalisch gestaltet von Jugendlichen aus dem Dekanat. Anschließend verspricht das Kinderlieder-Festival mit Kinder- und Jugendchören der Region ein abwechslungsreiches Programm. Nach dem Film zur Après-Kino-Party

Jazz-Fans werden von dem facettenreichen Programm begeistert sein, das die Musiker der Greentown Jazzband am Sonntag abend auf die Zirkusbühne bringen. Die Musik drückt Lebensgefühl und Schwung aus und reicht über Dixieland bis zum Swing. Besonders hervorzuheben ist Star-Klarinettist Bodo Bucar, ein Ausnahme-Musiker der internationalen Jazzszene. Montag Abend gibt es eine Aufführung des Hohenloher Figurentheaters. Das historische Stück des Doktor Johannes Faust beruht auf der mittelalterlichen Version dieses Stoffes. Der Dienstag ist Kinotag. "Lang lebe Ned Devine" heißt die Komödie, die auf der fünf mal vier Meter großen Leinwand gezeigt wird. Anschließend gibt es eine Après-Kino-Party. Einen irischen Abend im Zirkuszelt bieten die Rambling Rovers am Mittwoch. Neben bestem Irish Folk bietet die Zirkusküche irische Spezialitäten, und natürlich gibt es Guinness vom Fass. Einheimische Künstler stehen am Donnerstag auf der Zirkusbühne: Das Trio Manfred Ulrich spielt traditionelle und neue Volksmusik.Eigenes und Fremdes von C & A

Das Hillesheimer Zirkusmenü am Freitag verspricht einen Abend für alle Sinne - eine Kombination von Fünf-Gang-Menü mit starker Musik, peppiger Show und festlichem Ambiente. Die Zwischengänge und die Abschlussparty werden serviert von Carsten Thonack und Anji Hinke, kurz C&A. Sie spielen sowohl eigene Songs als auch Coverversionen: eine Gitarre, zwei Mikrofone und Musik, die direkt ins Herz geht. Meisterwerke von Dvoràk bis Piazzolla kommen am Samstag, 22. Juli, zur Aufführung. Im Kölner Klassik Ensemble haben sich hochbegabte Absolventen der besten Musikhochschulen Europas zusammengetan, um klassische Musik zu spielen. Zur Halbzeit des Hillesheimer Kulturzirkus am Sonntag, 23. Juli, kommen einheimische Akteure auf die Bühne. Das Programm beginnt zur Frühschoppenzeit um 11 Uhr mit dem Musikverein Walsdorf-Zilsdorf. Im Laufe des Tags treten die Musketiere Oberbettingen, die Männergesangvereine Hillesheim und Niederehe, der Kirchenchor Berndorf, die Big Band Niederehe sowie der Musikverein Berndorf auf. Ab 19 Uhr gibt es brillanten Akustik-Rock mit Crime & Passion. Infos und Karten bei der Tourist-Information Hillesheim, 06593/809200 und unter www.hillesheimer-kulturzirkus.de