1. Region
  2. Vulkaneifel

Jäger reduzieren Schwarzwildbestand

Jäger reduzieren Schwarzwildbestand

Vor allem auf das Schwarzwild hatten es die Teilnehmer einer Drückjagd in der Eifel abgesehen. Bei der Jagd der Gemeinschaftlichen Jagdbezirke Oberehe, Heyroth, Niederehe, Stroheich und des Staatlichen Eigenjagdbezirks Hillesheim wurden zwölf Stück Kahlwild, 69 Stück Schwarzwild, 13 Stück Rehwild und sechs Füchse geschossen.

Nachdem sich die Jagdpächter bei allen Beteiligten bedankt hatten, ging unter den Klängen einer fünfzehnköpfigen Bläsergruppe mit dem Signal "Jagd vorbei" und "Halali" der Jagdtag zu Ende. red