"Jetzt gehöre ich dazu"

"Jetzt gehöre ich dazu"

NIEDEREHE/WALSDORF. (bb) Der 65-jährige Priester Günther Schramm ist als "Vicarius cooperator" in der Pfarreiengemeinschaft Niederehe eingeführt worden. Er bildet nun mit Dechant Bruno Comes und der Gemeindereferentin Andrea Ennen ein Seelsorge-Team. Der letzte der fünf Einführungsgottesdienste war in Walsdorf.

"Jetzt gehöre ich dazu, und ich finde, es war ein guter Anfang", sagte Pastor Günther Schramm am Ende des Gottesdiensts in Walsdorf. In allen Kirchen der Pfarreiengemeinschaft war er vorgestellt worden: in Niederehe, Nohn, Oberehe, Üxheim und in Walsdorf. Und er war an allen Orten mit allen Ehren empfangen worden: mit Chorgesang und Instrumentalmusik (in Walsdorf durch den Kirchenchor unter Leitung von Marina Weißbecker und dem Singkreis unter Leitung von Andrea Ennen) sowie mit Grußworten. Verstärkung des Seelsorge-Teams

Schramm sei "ein waschechter Saarländer mit einem Hang zur Eifel", stellte Dechant Comes ihn vor und skizzierte seinen bisherigen Lebensweg. Schramm ist in Fremersdorf geboren und hat sein Abitur in Trier gemacht. Nach dem Studium der Theologie und Philosophie in Trier und Würzburg wurde er am 18. Februar 1968 zum Priester geweiht. Er war Kaplan in Gerolstein und im saarländischen Eppelborn. Seine erste Pfarrstelle hatte er im Saarland, danach war er Pfarrer in der Südeifel, in Biersdorf, Rittersdorf und Wissmannsdorf. Zuletzt war er zwölf Jahre Pfarrer in Salmtal und Heckenmünster. "Nun ist er wieder in der Eifel", sagte der Dechant. Er habe seine Wohnung in Gerolstein bezogen. Er werde priesterliche Dienste tun, habe aber nicht mehr die Hauptverantwortung für die Pfarreien. Für seine Bereitschaft, sich mit seinen Möglichkeiten, Talenten und Kräften in der Pfarreiengemeinschaft einzubringen, dankte Comes seinem Amtsbruder. Die Pfarrgemeinderatsvorsitzende von Walsdorf, Marie Sabine Klasing, hob hervor, dass es in den Zeiten des Priestermangels eine besondere Freude sei, mit Schramm als "Vicarius cooperator" eine Verstärkung des Seelsorge-Teams erhalten zu haben.