| 20:34 Uhr

"Jüb, Jüb, alaaf!"

 In Oberbettingen gibt es mit Jüb einen neuen Karnevalsverein, zu dessen Vorstand (von links) Helmut Fasen, Simone Kaufmann, Manuela Müller und Michael Fasen gehören. TV-Foto: Brigitte Bettscheider
In Oberbettingen gibt es mit Jüb einen neuen Karnevalsverein, zu dessen Vorstand (von links) Helmut Fasen, Simone Kaufmann, Manuela Müller und Michael Fasen gehören. TV-Foto: Brigitte Bettscheider
Oberbettingen. Karneval in Oberbettingen soll es "schon immer" gegeben haben. Doch nun sind die Kräfte und Gruppen gebündelt und die Karnevalsvereinigung Jüb - Jecke üs Bettinge gegründet worden. Die Session ist gut angelaufen, und am Samstag, 15. Februar, geht es mit einer Fünf-Stunden-Kappensitzung in die nächste Runde.

Oberbettingen. Simone Kaufmann ist die Schatzmeisterin von Jüb, und sie ist den bisherigen karnevalistischen Aktivitäten der 800-Einwohner-Gemeinde nahe Hillesheim mal auf den Grund gegangen. Danach finden die Möhnen ihre erste "urkundliche Erwähnung" vor 65 Jahren. Seit den 1960er Jahren gab es - mit Unterbrechungen - Kappensitzungen und Maskenbälle. Eine Abteilung des Sportvereins fungierte jahrelang als Elferrat. 1983 und 1988 gründeten sich die Privatinitiativen Karnevalsclub rosa-weiß (sieben Paare) und Fassenachtsverein pinkel-gelb (50 Mitglieder).
Weil es bis vor drei Jahren keine geeigneten Räume gab, gingen die Oberbettinger Kappensitzungen allerdings in den Nachbarorten Lissendorf und Steffeln über die Bühne. Und wenn Simone Kaufmann in diesem Zusammenhang von ihrem "Baby" schwärmt, meint sie den Kinderkarneval, den sie seit 14 Jahren organisiert - so wie vergangenen Samstag, als "volles Haus" im Gemeindesaal herrschte und es hoch herging.
Bei allem Frohsinn und aller Vielfalt habe aber vor drei Jahren der Karneval in Oberbettingen auf der Kippe gestanden, berichten Simone Kaufmanns Vorstandskollegen Manuela Müller (zweite Vorsitzende), Helmut Fasen (Schriftführer) und Michael Fasen (Beisitzer).
"Wir wollten den Karneval auf keinen Fall untergehen lassen", betonen sie. Deshalb riefen sie gemeinsam mit Eric Fietkau als Vorsitzendem sowie Silvia Andres, Markus Braun, Ralf Leuschen und Sabrina Zeeh als weiteren Beisitzern Jüb ins Leben. Das habe sie das ganze vergangene Jahr immer wieder beschäftigt, erzählt Helmut Fasen. Schließlich sei am 11.11.2013 der Name offiziell bekanntgegeben und die erste Anschaffung getätigt worden: eine Bühne für den Gemeindesaal. Von hier aus heißt es nun bei allen möglichen Gelegenheiten: "Jüb, Jüb, alaaf!" bb
Extra

Auf dem Programm von Jüb - Jecke üs Bettinge steht am Samstag, 15. Februar, um 19.11 Uhr die Kappensitzung mit dem Hillesheimer Prinz und Oberbettinger Ortsbürgermeister Hans-Jakob Meyer (Hansi I.) und seiner Prinzessin Natalie, am Weiberdonnerstag, 27. Februar, um 13 Uhr der Möhnenumzug mit Sitzung und an Fastnachtssamstag, 1. März, um 15.11 Uhr der Karnevalsumzug ab Line-Haus mit mehreren Wagen, Fußgruppen und vier Musikvereinen. Info: www.jü;b.de bb