1. Region
  2. Vulkaneifel

Jugendamt Vulkaneifel verstärkt Kontrollen

Jugendamt Vulkaneifel verstärkt Kontrollen

Vulkaneifel. (red) Das Jugendamt Vulkaneifel weist alle Veranstalter und Gewerbetreibenden nochmals ausdrücklich auf die Einhaltung des Jugendschutzgesetzes hin. Da es in der vergangenen Zeit vermehrt zu Verstößen gegen die Bestimmungen des Jugendschutzgesetzes gekommen ist, wird das Jugendamt in Zukunft verstärkt kontrollieren und bei Verstößen entsprechende Ordnungswidrigkeitenverfahren einleiten.

So ist beispielsweise Kindern und Jugendlichen unter 16 Jahren die Anwesenheit bei öffentlichen Tanzveranstaltungen ohne Begleitung einer sorgeberechtigten oder erziehungsbeauftragten Person nicht gestattet. Ordnungswidrigkeiten nach dem Jugendschutzgesetz können mit einer Geldbuße bis zu 50 000 Euro geahndet werden, teilt das Jugendamt Vulkaneifel mit.

Fragen zum Jugendschutz beantworten Bruno Willems, Telefon 06592/933-265, oder Thomas Hommelsen, Telefon 06592/933-264