1. Region
  2. Vulkaneifel

Junge Apfelbaumpatinnen engagieren sich für Streuobstwiesen

Umwelt : Junge Apfelbaumpatinnen aus Üdersdorf engagieren sich für den Erhalt von Streuobstwiesen

Seit dem Frühjahr bietet das Gesundland Vulkaneifel gemeinsam mit Leo Lenerz vom Scheunencafé Gillenfeld mit „En Steck Eefel fer desch“ eine Apfelbaumpatenschaft an. Die ersten Paten ließen nicht lange auf sich warten.

Maya und Sara Merkelbach aus Üdersdorf waren im März die ersten, die eine Patenschaft übernahmen. Gemeinsam mit dem Gesundland und Leo Lenerz haben die beiden Schülerinnen nun das erste Mal ihre Apfelbäume besucht.

„Jeder unserer inzwischen mehr als 30 Apfelbaumpaten trägt aktiv zum Erhalt der Streuobstwiesen in der Vulkaneifel bei. Maya und Sara sichern damit unzähligen Tier- und Pflanzenarten ihren Lebensraum im Vulkanland“, so Valerie Schneider, Pressesprecherin vom Gesundland Vulkaneifel. „Leider können wir dieses Jahr aufgrund der Corona-Pandemie nicht wie geplant gemeinsam mit allen Apfelbaumpaten ernten und keltern. Umso schöner, dass wir unsere jüngsten Patinnen bei ihrem Besuch auf der Streuobstwiese begleiten können“, ergänzt Leo Lenerz, dem die Streuobstwiesen gehören.

Die beiden Schülerinnen haben die Apfelbaumpatenschaft im Frühjahr von ihrer Oma Thea Merkelbach als Geschenk erhalten, die sich seit vielen Jahren beim BUND engagiert und mit der Patenschaft ihren Enkelinnen einen Sinn für Umwelt und Naturschutz mit auf den Weg geben will. Für die beiden Mädels ein gelungenes Geschenk: „Wir freuen uns schon, wenn wir die Äpfel von unseren Bäumen ernten und daraus Apfelpfannkuchen machen können“. Bis dahin müssen sie sich jedoch noch etwas gedulden, da die jungen Bäume erst in etwa drei Jahren tragen werden.

Als Apfelbaumpate erhält man einen Apfelbaum mit personalisiertem Namensschild sowie ein Zertifikat über die Patenschaft. Alle Paten bekommen jährlich eine Kiste mit Apfelsaft, Viez oder Glühviez zugeschickt und haben die Möglichkeit, beim Frühjahrsbaumschnitt, an der Apfelernte und beim Keltern der Äpfel mit anzupacken.

Weitere Informationen gibt es unter www.gesundland-vulkaneifel.de/apfelbaumpatenschaft/