1. Region
  2. Vulkaneifel

Junge Kreative räumen ab

Junge Kreative räumen ab

Die Volksbank Eifel Mitte gratuliert. Wem? Alina Lenzen und Helena Steffes vom St.-Matthias-Gymnasium. Denn sie haben beim 46. Internationalen Jugendwettbewerb "jugend creativ" Preise eingeheimst.

Gerolstein. Aus einer Vielzahl an Bildern und Kurzfilmen hat die Bundesjury in Berlin die deutschlandweit kreativsten und ausdrucksstärksten Beiträge zum Thema "Fantastische Helden und echte Vorbilder: Wer inspiriert dich?" ausgewählt.
Alina Lenzen aus Duppach hat mit ihrem ausdrucksstarken Bild in der Kategorie Bildgestaltung - Altersgruppe der 10. bis 13. Klassen - den zweiten Platz belegt. Helena Steffes - ebenfalls Altersgruppe der 10. bis 13. Klassen - hat für ihr Bild einen Förderpreis gewonnen. Beide hatten ihre Werke bei der Volksbank Eifel Mitte eingereicht und bereits auf Orts- und Landesebene gewonnen. Doch gebührt den beiden jungen Künstlerinnen nicht nur die Anerkennung der Berliner Jury. Sie dürfen sich ebenso auf einen einwöchigen Kreativworkshop an der Ostsee freuen.
Mit den Gewinnerinnen freut sich auch Willi Leinen, Marketingleiter der Volksbank Eifel Mitte. "Die Bilder von Alina und Helena gehörten für unsere Jury von Anfang an zu den besten ihrer Altersgruppe", betont Leinen. Dass beide zu den Bundespreisträgern zählen, sei deshalb besonders schön. "Der Jugendwettbewerb ist für uns seit vielen Jahren eine wichtige Initiative, mit der wir Kinder und Jugendliche in ihrer Kreativität fördern möchten. Wir sind jedes Jahr von der Vielzahl der Einsendungen und dem Einfallsreichtum der Kinder und Jugendlichen begeistert."
Mehr als 563 200 Beiträge aus ganz Deutschland wurden für den 46. Jugendwettbewerb bei den teilnehmenden Volksbanken und Raiffeisenbanken eingereicht - darunter über 357 600 Bilder, 300 Kurzfilme und mehr als 205 300 Quizlösungen. Für die 47. Ausgabe des Wettbewerbs "jugend creativ", die am 4. Oktober startet, laufen bereits die Vorbereitungen. Das Leitmotiv heißt "Freundschaft ist ... bunt!". Schirmherr ist der Fernsehmoderator Willi Weitzel, bekannt aus der Fernsehsendung "Willi wills wissen". Botschafter: kein Geringer als Peter Maffay. red