1. Region
  2. Vulkaneifel

Justus Frantz spielt und erklärt die Werke von Mozart

Justus Frantz spielt und erklärt die Werke von Mozart

Ein Weltklasse-Musiker kommt nach Daun: Am 29. September tritt Justus Frantz im Forum Daun auf. Bei seinem Auftritt will der Dirigent und Pianist den Gästen die Werke Mozarts näherbringen. Dazu will er auch einige Anekdoten zum Besten geben.

Daun. Der Dirigent und Weltklasse-Pianist Justus Frantz spielt am 29. September im Forum Daun auf. Während seines Solo-Programms "Reise nach Paris - Mozarts Weg in die Unabhängigkeit" will der Musiker kurzweilig und mit vielen Anekdoten über die Entstehung verschiedener Werke referieren. Auf dem Programm stehen verschiedene Klaviersonaten von Wolfgang Amadeus Mozart.
Justus Frantz ist seit mehr als dreißig Jahren international erfolgreich. Um die klassische Musik hat er sich oft verdient gemacht. So fördert Frantz beispielsweise junge Musiktalente: Er entdeckte die Sängerin Anna Netrebko und den jungen Geiger und Komponisten Martin Panteleev.
Seine eigene Musikerkarriere startete Frantz im Jahr 1967, als er den internationalen Musikwettbewerb der ARD gewann. Bereits mit vier Jahren saß er am Klavier, das spätere Studium in den Meisterkursen von Wilhelm Kempft ermöglichte es, dass er im Alter von 23 Jahren als einer der jüngsten Stipendiaten überhaupt in die Studienstiftung des Deutschen Volkes aufgenommen wurde.
Der Schritt in die internationale Spitzenklasse der Pianisten gelang Justus Frantz 1970 mit den Berliner Philharmonikern unter der Leitung von Herbert von Karajan.
Viele Preise zeichnen seine hervorragende Arbeit aus. Seit 1989 ist Justus Frantz Sonderbotschafter des Hohen Flüchtlingskommissars der Uno und wurde im gleichen Jahr mit dem Großen Bundesverdienstkreuz geehrt.
Das Konzert im Forum Daun beginnt um 20 Uhr.
Karten gibt es in den TV-Service-Centern Trier, Bitburg und Wittlich, unter der TV-Tickethotline 0651/7199-996 sowie auf www.volksfreund.de/tickets.