| 12:18 Uhr

Polizei
Kaminbrand endet glimpflich

Kalenborn-Scheuern. Glück gehabt: Ein Kaminbrand bei einem Hof in der Hauptstraße von Scheuern sorgte für einen großen Feuerwehreinsatz am Montagvormittag. Letztlich endete die Sache aber glimpflich.

(mh) Gegen 11 Uhr hatte der Bewohner des Anwesens vom Hof aus festgestellt, dass es sehr stark aus dem Kamin qualmte. Er ging ins Haus und sah, dass der Kamin – offenbar durch Ablagerungen –  in Brand geraten war. Nachdem er das Feuer im Holzofen gelöscht hatte, verständigte er die Feuerwehr. Die kam aus Kalenborn-Scheuern und Müllenborn sowie aus Gerolstein. Letztlich ließ sie den Kamin  kontrolliert ausbrennen und achtete darauf, dass kein größerer Schaden entsteht und das Feuer auch nicht übergreift. Laut Polizei entstand kein Sachschaden.