1. Region
  2. Vulkaneifel

Kapelle strahlt nun noch etwas mehr

Kapelle strahlt nun noch etwas mehr

2012 wurde an der Walfahrtskapelle in Weinfeld eine umfassende Außenrenovierung vorgenommen, die 44 000 Euro kostete und für viel Anerkennung sorgte. Nun wurde die sechsstufige Außentreppe instandgesetzt.

Schalkenmehren. Die Treppe der Walfahrtskapelle in Weinfeld ist saniert worden. Die Stufen lagen hohl und wackelten zum Teil. Eine Folge von Frostschäden. Nach Abstimmung mit dem Amt für kirchliche Denkmalpflege Trier, entschied der Kirchengemeinderat Schalkenmehren, die seitlichen Mauern abzubrechen, und die vorhandenen Basaltstufen neu zu versetzen.
Damit die Kapelle rasch wieder genutzt werden kann, wurden die notwendigen Arbeiten bewusst im Winter erledigt. Die Abbrucharbeiten und das Neuversetzen der Stufen konnte wegen des milden Wetters erfolgen. Die Beiputzarbeiten und kleinere Anstricharbeiten können erst nach dem Winter abgeschlossen werden.
Bis dahin können die Kosten aufgrund der Angebote nur geschätzt werden. Sie werden sich voraussichtlich auf 6000 bis 7000 Euro belaufen. bs