Kartenspieler zocken in Ulmen

Kartenspieler zocken in Ulmen

Die 29. Rheinland-Meisterschaft im Sieben (7)-Schräm (auch bekannt als Ström, Tuppen, Siwwe-Ström oder Sibbe-Schröm) wird am Sonntag, 4. Dezember, in Ulmen ausgetragen. Dann treffen sich die Freunde des Eifeler Kartenspiels wieder im den Bürgersaal in Ulmen. Rund 300 Teilnehmer werden erwartet.

Ulmen. Bei der Rheinland-Meisterschaft im 7-Schräm sind in der Einzelwertung Preise und Pokale bis zum 50. Platz zu gewinnen. Der Rheinland-Meister erhält neben dem Siegerpokal eine Prämie von 400 Euro. Für den Vizemeister gibt es einen Pokal und 150 Euro zu gewinnen, der Dritte erhält einen Pokal und 100 Euro.
Zusätzlich werden in einer separaten Wertung Preise und Pokale an Damen und Mannschaften vergeben. Um in einer Mannschaft zu spielen, können sich vier Teilnehmer zu einem Team melden. Das Turnier ist offen, jeder kann teilnehmen. Das Startgeld beträgt zehn Euro. Anmeldungen sind bis Turnierbeginn um 14 Uhr im Bürgersaal Ulmen möglich. red
Weitere Informationen und Anmeldungen bei Erich Michels, Telefon 02676/608, und www.sieben-schrä;m.de
Extra

Sieben-Schräm ist ein Kartenspiel für vier Personen. Es wurde in der Eifel erfunden; dort gehört es seit mehr als 100 Jahren zur Wirtshauskultur. Seit 1982 werden Meisterschaften ausgetragen. Gespielt wird mit einer Skatkarte (Französisches Blatt). Sieben-Schräm wird in zahlreichen Varianten gespielt. red

Mehr von Volksfreund