| 20:35 Uhr

Kaum einer hält sich an Linksabbiegeverbot an der Hochbrücke

Gerolstein. Seit einigen Wochen ist es verboten, vom Kasselburger Weg in Gerolstein nach links auf die Hochbrücke abzubiegen. Vielmehr müssen die Verkehrsteilnehmer zunächst geradeaus in den Kreisverkehr in 100 Metern Entfernung fahren und haben dort die Möglichkeit, umzukehren.

"Das wurde angeordnet, weil sich an der Stelle mehrfach Unfälle beim Linksabbiegen ereignet haben. Zudem soll so der Verkehrsfluss verbessert werden, denn als Linksabbieger hat man dort oftmals keine Chancen, auf die Bundesstraße aufzufahren, muss lange warten und verursacht dann eben auch lange Rückstaus", sagt Bernd Schmitz, Leiter des Ordnungsamts im Gerolsteiner Rathaus. Deshalb haben Ordnungsamt, Polizei und Landesbetrieb Mobilität die neue Verkehrsführung eingeführt. Nur: Bislang hält sich kaum jemand daran, wie der TV beobachtet hat. Binnen zehn Minuten sind dort an einem normalen Werktag ein halbes Dutzend Autofahrer nach links abgebogen. "Es muss sich eben erst noch einbürgern", sagt Schmitz, kündigt aber an, die Situation im Auge zu behalten und eventuell die Polizei darauf aufmerksam zu machen. (mh)/TV-Foto: Mario Hübner