Keine Angst vor Kunst

GEROLSTEIN. (red) "Moderne Kunst erkennen und verstehen": Unter diesem Motto finden am 19. und 26. April, jeweils ab 19.30 Uhr, im Verwaltungsgebäude des Gerolsteiner Brunnens zwei Kunstabende statt. Der Eintritt ist jeweils kostenlos.

Durch beide Abende führt die Hillesheimer Künstlerin Cornelia Lenartz, die sich als Kunsterzieherin und selbstständige Malerin über die Grenzen des Landes Rheinland-Pfalz hinaus einen Namen gemacht hat. "Künstlerische Techniken verstehen" heißt es am ersten Abend, 19. April. Auf einer Tour durch das Gerolsteiner Verwaltungsgebäude erläutert Cornelia Lenartz anhand von Bildern der Künstler Lessing, Bloos, Schuppner, Henn und anderen bekannten Malern verschiedene Kunst- und Stilrichtungen. Eine Malperformance der Künstlerin steht am zweiten Abend, 26. April, auf dem Programm. Im Gerolsteiner Foyer malt die Künstlerin vor Publikum und beantwortet gleichzeitig die Fragen der Zuschauer. Ziel der Abende ist, die Faszination an Kunst zu wecken und Schwellenängste gegenüber dem "Mysterium Kunst" abzubauen. "Keine Angst vor Kunst!" ist eine Initiative der Gleichstellungsbeauftragten der Verbandsgemeinde Gerolstein, Gerlinde Arndt, in Zusammenarbeit mit dem Gerolsteiner Brunnen. Die Teilnehmerzahl für beide Abende ist begrenzt. Um Anmeldung wird bis 15. beziehungsweise 22. April gebeten - per Fax 06591/ 14202, unter Telefon 06591/140 oder per E-Mail an zentrale.poststelle@gerolsteiner.de