Keine Wegelagerer

Zum Artikel über den geplanten Dauner Wohnmobilstellplatz schreibt dieser Leser:

Ich bin seit zwölf Jahren aktiver Wohnmobilist. Über die Diskussion um den geplanten Dauner Wohlmobilstellplatz kann ich nur den Kopf schütteln. Ich habe den Eindruck, dass Wohnmobilisten gleichgestellt werden mit Wegelagerern und Ruhestörern.

Weit gefehlt. Wohnmobilisten sind in der Regel kultivierte Menschen, die ein hohes Maß an Freizeit in touristisch interessanten Gebieten verbringen möchten und ganz nebenbei Geschäfte, Restaurants und kulturelle Einrichtungen vor Ort nutzen. In anderen Urlaubsgebieten hat man den wirtschaftlichen Faktor dieser sich einer immer größeren Beliebtheit erfreuenden Urlaubsart schon längst erkannt.

Ich empfehle den Dauner Stadtplanern, einmal an der herrlichen Mosel nachzufragen. Dort gibt es nämlich schon seit Jahren in fast jedem Ort einen Wohnmobilstellplatz. Hier ist Infrastruktur für Wohnmobilisten geschaffen und wird weiter ausgebaut!

Ein weiterer interessanter Gedanke drängt sich mir für Daun auf: Am Ortsausgang Richtung Darscheid, direkt hinter dem Viadukt, befindet sich auf der rechten Seite ein abgeriegeltes Grundstück mit Sichtschutz. Dort stehen schon diverse Wohnwagen.

Mit kleineren Veränderungen könnte Daun hier den idealen Wohnmobilstellplatz schaffen. Dort verstellen wir niemandem die Aussicht, wir werden selbst nicht gesehen, behindern nicht den Schulbetrieb und sind darüber hinaus fern von Wohngebieten angesiedelt.

Wohnmobilisten gebe ich den Tipp, ihr Geld auch weiterhin dort auszugeben, wo sie willkommen sind und die nötige Infrastruktur geschaffen ist. Zum Beispiel an der schönen Mosel. Mit Sicherheit aber nicht in Daun.

Udo Horn, Üdersdorf

WOhnmobil-Stellplatz