Kinderwagen brennt, Mietshaus evakuiert

Kinderwagen brennt, Mietshaus evakuiert

20 Feuerwehrleute sind am späten Montagabend im Einsatz gewesen, um einen Brand im Keller eines Mehrfamilienhauses in der Mainzer Straße zu löschen. Ein Anwohner hatte um 22 Uhr Rauch im Treppenhaus des Mietshauses bemerkt.

"Dadurch, dass wir so schnell vor Ort waren, ist das relativ günstig ausgegangen", berichtet Manfred Hommes, Wehrführer der Dauner Feuerwehr. Ein Kinderwagen hatte in einem Kellerraum Feuer gefangen. "Vorsorglich wurden die Bewohner - es waren mehr als 15 - alle aus dem Haus evakuiert", sagt Hommes. Der Brand war schnell gelöscht, nach einer halben Stunde konnten die Menschen wieder zurück in ihre Wohnungen. Unklar ist bis jetzt die eigentliche Ursache des Brandes. "Ein Kinderwagen fängt nicht von alleine an zu brennen", erklärt der Dauner Kriminalhauptkommissar Nikolaus Bramer. Deshalb hat die Polizei Ermittlungsverfahren eingeleitet - wegen schwerer Brandstiftung. senvolksfreund.de/blaulicht

Mehr von Volksfreund