1. Region
  2. Vulkaneifel

Kita-Leiterin erhält Preis für ihre Abschlussarbeit

Kita-Leiterin erhält Preis für ihre Abschlussarbeit

Erika Werner, Leiterin der katholischen Kindertagesstätte Emmaus in Gillenfeld, erhält den Carl-Link-Award. Diese Auszeichnnung wird für exzellente Arbeiten im Bereich der Pädagogik der Kindheit verliehen.

Gillenfeld. "Von der Familienkita zum Mehrgenerationenzentrum im ländlichen Raum" lautet der Titel der Arbeit, mit dem Erika Werner ihr Bachelorstudium "Bildungs- und Sozialmanagement mit Schwerpunkt Frühe Bildung" abgeschlossen hat. Unter den vielen Bewerbungen aus der gesamten Republik erhielt die Leiterin der Gillenfelder Kita beim ersten gesamtdeutschen Kitaleitungskongress in Köln den Carl-Link-Award (dritter Platz). Erika Werner sagt: "Mir war gerade dieses Thema wichtig, da im ländlichen Raum der demografische Wandel sehr schnell erkennbar wird und man frühzeitig Visionen vor Ort entwickeln muss, damit nicht auch noch die Kita im Ort schließt". red