1. Region
  2. Vulkaneifel

Klänge aus Frankreich und Südamerika

Klänge aus Frankreich und Südamerika

Götz Alsmann gastiert am Freitag, 26. April, um 20 Uhr im Lokschuppen Gerolstein. Er stellt sein aktuelles Programm "Paris" vor.

Gerolstein. Pariser Flair will Musiker Götz Alsmann - bekannt durch die WDR-Sendung "Zimmer frei" - im Lokschuppen in Gerolstein verbreiten. Ob Französisches wie French Tango und Musette oder Südamerikanisches wie Rumba-Bolero, Cha Cha Cha oder Bossa Nova - Alsmann und seine Band tauchen am Freitag, 26. April, tief in das Pariser Musikleben ein. Dabei vereinen die Musiker französische Chansons der 30er bis 60er Jahre, gemischt mit deutschen Schlagern, sowie die Liebe zur Jazzmusik. Präsentiert wird eine Bilderreise durch die Populärkultur Frankreichs.Bereits 2011 verzauberte der König des deutschen Jazzschlagers die Gäste im Lokschuppen - mit seiner Lesung "Herrenabend". Besucher können am Bahnhof Gerolstein parken und dort in die historischen Schienenbusse umsteigen, die vor Veranstaltungsbeginn zum Lokschuppen pendeln. Die Schienenbusse bringen sie direkt zum Hausbahnsteig des Lokschuppens, mitten hinein in das Veranstaltungsgelände. redKarten: TV-Service-Center Trier und Bitburg, unter der TV-Tickethotline 0651/7199-996 sowie unter www.volksfreund.de/tickets.lokschuppen-gerolstein.de