1. Region
  2. Vulkaneifel

Kölsch-Rock und Klassik am Krater

Kölsch-Rock und Klassik am Krater

Seit 2005 gibt es die Veranstaltungsreihe Klassik auf dem Vulkan der Stadt Daun, mehr als 20 000 Gäste haben die Konzerte und Theateraufführungen besucht. Viele Zuschauer und -hörer soll auch das Programm 2017 in die Vulkaneifel locken.

Daun. Gut elf Jahre ist es her, als die Veranstaltungsreihe Klassik auf dem Vulkan der Stadt Daun ins Leben gerufen wurde. Damals gab es sicher noch den ein oder anderen Skeptiker, ob das Konzept, Konzerte auf einer Bühne im Wasser unter freiem Himmel anzubieten, Anklang finden würde. Die sind aber längst verstummt, denn das Festival hat sich etabliert und ist fester Bestandteil des Veranstaltungskalenders der Region. Mehr als 20 000 Gäste haben die Konzerte und Theateraufführungen seit 2005 verfolgt.
Für die nächste Auflage im Sommer kommenden Jahres sind alle Verträge unterschrieben, und für den Dauner Stadtbürgermeister Martin Robrecht steht schon jetzt fest: 2017 wird "ein Mordsprogramm" geboten. Verantwortlich dafür ist das Team der Kur- und Freizeitbetriebe der Stadt Daun um Thomas Räthlein.
Robrecht ist zuversichtlich, dass beispielsweise der Auftritt der Kölner Kultband Brings "ein Renner wird, egal wie das Wetter sein wird." Ob es zu einem neuen Besucherrekord langen wird? Die bisherige Bestmarke liegt bei rund 1200 Gästen beim Abba-Gold-Konzert 2014.
Aber auch darüber hinaus geizen die Organisatoren nicht an bekannten Namen, "was mich richtig stolz macht", sagt Räthlein. Fünf Veranstaltungen umfasst das Programm für 2017 wieder, darunter auch wieder eine Theateraufführung für die Dauner Schulen in der Woche vor Beginn der Sommerferien. Der Termin war in diesem Jahr auf große Resonanz gestoßen ist, Thomas Räthlein geht deshalb fürs kommende Jahr wieder "von einer vollen Hütte" aus. Die Stadthalle ist auch Schauplatz des Eröffnungskonzerts mit prominenter Besetzung. Martin Stadtfeld, bekannter Pianist mit Manderscheider Wurzeln, spielt erstmals im Rahmen von Klassik auf dem Vulkan in der Kreisstadt. Räthlein: "Wir freuen uns, dass wir einen ganz Großen der Klassik-Szene verpflichten konnten." Bei der Premiere 2005 war sie schon dabei, die Russische Kammerphilharmonie St. Petersburg, 2017 kommen die Musiker wieder, aber nicht allein. Mit dabei Sängerin Anna Maria Kaufmann, die ihren Durchbruch mit der Hauptrolle im Musical "Phantom der Oper" hatte. Sie singt Opern-, Filmmusik- und Musical-Klassiker.
Nach Abba (2014) und den Beatles (2015) steht ein Abend wieder ganz im Zeichen einer bekannten Band. Diesmal sind es die Bee Gees, ihre Hits werden bei "Night Fever" zu hören sein.
Die Organisatoren haben für 2017 mehr Geld zur Verfügung: Der Etat steigt von 75 000 (2016) auf 85 000 Euro. "In den vergangenen Jahren ist es uns durch die Bank gelungen, kein Minus zu machen, in diesem Jahr gab es sogar einen kleinen Überschuss", sagt Thomas Räthlein. Damit dass auch 2017 gelingt, hofft er, dass schon viele Karten im Weihnachtsgeschäft gekauft werden.
Weitere Infos im Internet unter <%LINK auto="true" href="http://www.klassikaufdemvulkan.de" text="www.klassikaufdemvulkan.de" class="more"%>
Extra

Foto: Yvonne Zemke (e_daun )
Foto: Manfred Esser (e_daun )

25. Juni 2017, 20 Uhr, Forum Daun: Konzert mit dem Pianisten Martin Stadtfeld. 27. Juni 2017, 9 Uhr, Forum Daun: Aufführung des Stücks Tintenherz für Kinder ab neun Jahren von der Burghofbühne Dinslaken. 8. Juli 2017, Open Air am Gemündener Maar, ab 18.30 Uhr: Opern-, Filmmusik- und Musicalgala der russischen Kammerphilharmonie mit Anna Maria Kaufmann. 15. Juli 2017, Open Air am Gemündener Maar, ab 18.30 Uhr: Brings. 29. Juli 2017, Open Air am Gemündener Maar, ab 18.30 Uhr: Night Fever: The very best of The Bee Gees.