1. Region
  2. Vulkaneifel

Kölsche Lebensfreude, Kabarett und noch’n Gedicht

Kölsche Lebensfreude, Kabarett und noch’n Gedicht

Pünktlich zur Weihnachtszeit und vor Beginn des neuen Jahres sind die Weichen für das Veranstaltungsjahr 2017 im Lokschuppen Gerolstein gestellt. Auch im kommenden Jahr haben sich wieder namhafte Künstler angesagt, und die Gäste erwartet eine bunte Mischung aus Musik-, Comedy- sowie Kabarett-Highlights.

Gerolstein. Los geht das Jahresprogramm im Gerolsteiner Lokschuppen am Samstag, 28. Januar, mit dem Ensemble von Musical Magics. Auf ihrer großen Jubiläumstour präsentieren Top-Solisten und Tänzer, unterstützt von einem großartigen Live-Orchester die beliebtesten Songs aus 15 Jahren Musical Magics.
Ein Mann, eine Mütze und tausend gute Ideen: Torsten Sträter ist der König der satirischen Kurzgeschichte und am Freitag, 10. Februar, mit neuem Programm "Es ist nie zu spät, unpünktlich zu sein" zu Gast im Lokschuppen. Nach regelmäßigen Auftritten bei "Nuhr im Ersten" und "extra-3" hat der Kabarettist, Poetry Slammer und Comedy-Schriftsteller seit diesem Jahr mit "Sträters Männerhaushalt" nun auch im WDR eine eigene Sendung und geht zudem auf Tour. Sträter liest so, wie Bruce Willis aussieht und surft in seinem neuen Live-Programm mit bekannt unschlagbar lakonischem Humor durch den Irrsinn des Alltags.
Hausgemachte Musik bietet Klaus "Major" Heuser mit Band am Samstag, 27. Mai. Auf aktueller "What?s up?"-Tour spielt das Ensemble um den Ex-BAP-Gitarristen Heuser in der besonderen Hautnah-Atmosphäre der Lounge aus seinem schier unerschöpflichen Repertoire: Blues, gefühlvolle Balladen, ein Hauch von Country, ebenso Elemente des Jazz sowie American Folk Musik und natürlich Rock.
Nach der Sommerpause geht es mit der Kölsche Nacht, Vol. 2 weiter. Cat Ballou & Kasalla sind jung und werden überall gefeiert. Gemeinsam werden sie nach der fulminanten, ausverkauften Erstauflage in diesem Jahr am Freitag, 1. September, erneut den Lokschuppen rocken. Ein Abend, der geballte kölsche Lebensfreude zum Abtanzen und Mitsingen verspricht.
Fans des verschmitzten, spitzbübischen und fantasievollen Humors werden im Oktober voll auf ihre Kosten kommen, denn er tut es wieder: Hans-Joachim Heist spielt Heinz Erhardt "Noch'n Gedicht". Der Schauspieler - sonst als cholerischer Kommentator Gernot Hassknecht aus der ZDF-Heute-Show bekannt - lässt am Samstag, 28. Oktober, einen der beliebtesten Komiker der 60er und 70er Jahre auferstehen und bringt seine Zuschauer in den Genuss eines umfassenden Erhardt-Programms.
Zum Abschluss des Veranstaltungsjahres gibt Kult-Comedian Atze Schröder Vollgas im Lokschuppen. Im Rahmen seiner Live-Tour "Turbo" legt der legendäre Sprücheklopfer mit dem Lockenhelm am Freitag, 17. November, einen ordentlichen Boxenstopp in Gerolstein ein und präsentiert sein wohl bisher persönlichstes Programm. red
Tickets für Atze Schröder sind im Vorverkauf bei den Tourist-Informationen in Gerolstein und Hillesheim, direkt beim Lokschuppen Gerolstein sowie online auf <%LINK auto="true" href="http://www.eventim.de" text="www.eventim.de" class="more"%> erhältlich.
Tickets zu allen anderen Veranstaltungen gibt es, wie gewohnt, bei allen bekannten Vorverkaufsstellen in der Region, online unter <%LINK auto="true" href="http://www.ticket-regional.de" text="www.ticket-regional.de" class="more"%> und <%LINK auto="true" href="http://www.koelnticket.de" text="www.koelnticket.de" class="more"%> sowie direkt beim Lokschuppen Gerolstein, Telefon 06591/94998740.
Weitere Infos zu allen Veranstaltungen: <%LINK auto="true" href="http://www.lokschuppen-" text="www.lokschuppen-" class="more"%>
gerolstein.de