"Königin des Rosts" zeigt Industriebilder aus der Osteifel

Mayen · Die Ausstellung "Stein & Stahl - Industriebilder aus der Osteifel" der Künstlerin Marie Guillo ist jetzt im Arresthaus in Mayen eröffnet worden. Die Künstlerin hat sich darauf spezialisiert, halb verfallene Produktionsgebäude der Bimsindustrie fotorealistisch auf die Leinwand zu bringen.

Mayen. Marie Guillos Werke, die bis zum 29. September besichtigt werden können, sind in den Jahren 2001 bis 2013 entstanden und ähneln Fotos. In seiner Laudatio nannte Bauhistoriker Udo Liessem Marie Guillo die "Königin des Rosts": "Das meine ich keinesfalls herablassend, sondern das ist eine Verbeugung vor dem besonderen Können", lobte er. Sie schaffe es in ihren Acrylwerken auf unnachahmliche Art, den Verfall und das langsame Verrosten der Gebäude festzuhalten, sagte er. Da inzwischen viele der von ihr gemalten Anlagen abgerissen wurden oder völlig verfallen sind, sind ihre Bilder Dokumente der Industrietradition. kw