1. Region
  2. Vulkaneifel

Kollision nach gefährlichem Überholmanöver - Vier Schwerverletzte

Kollision nach gefährlichem Überholmanöver - Vier Schwerverletzte

Wegen eines riskanten und missglückten Überholmanövers sind am Freitagnachmittag auf der L 67 bei Dreis-Brück drei Autos kollidiert. Vier Personen wurden schwer verletzt, es entstand hoher Sachschaden.

Wie die Polizei mitteilte, war gegen 16 Uhr ein 22-jähriger Autofahrer aus der VG Daun auf der L 67 aus Richtung Dreis-Brück kommend in Richtung Nerdlen unterwegs. An einer Steigung scherte er vor einer langgezogenen Rechtskurve zum Überholen eines LKW aus. Dabei übersah er einen entgegenkommenden PKW eines 40-jährigen Fahrers aus dem Saarland, der in Richtung Dreis-Brück fuhr, und es kam zum Zusammenstoß. Ein ebenfalls in Richtung Dreis-Brück fahrender 40-Jähriger aus Arnsberg konnte nicht mehr rechtszeitig ausweichen und stieß mit einem der Fahrzeuge zusammen. Bei dem Unfall wurden vier Personen schwerverletzt und ins Krankenhaus gebracht.
Es entstand Sachschaden in Höhe von 40.000 Euro.Im Einsatz war das DRK, die Feuerwehren Dreis-Brück und Dockweiler, die Straßenmeisterei, sowie die Polizei Daun.