Komik mit Tiefgang

MAYEN. (red) Marcus Preis – Kabarettist und Schauspieler mit Eifeler Wurzeln – zeigt am Samstag, 15. Juli, auf der Kleinen Bühne der Burgfestspiele im Innenhof des Alten Arresthauses in Mayen, was einen heißen Sommerabend noch heißer machen kann.

Premiere in Mayen für das Kabarett-Programm "Der heiße Preis" von Marcus Preis ist am Samstag, 15. Juli, um 20.30 Uhr auf der Kleinen Bühne der Burgfestspiele im Innenhof des Alten Arresthauses. Die Hoffnung, endlich die oder den Richtige/n zu finden, jeder Single könnte ein Lied davon singen - Marcus Preis tut es! Kaum betritt er die Bühne, wird der Zuschauerraum zur Kontaktbörse, und das Publikum wird mitgerissen von seinem Balanceakt zwischen Komik und Tragik, nie ist eine Pointe nur komisch, kein Versagen nur tragisch. Preis pendelt zwischen beiden Extremen.Stöhnende Frauen im Fernsehen

Preis, bisher ein schüchternes Muttersöhnchen, ist heiß auf die Liebe: Die Kleiderschrankhälfte ist leer geräumt, das Bett ist frisch bezogen und wartet darauf, vom Feuer der Leidenschaft zerwühlt zu werden. Doch die Realität in seinem Leben besteht aus Mamas Haaren im Waschbecken und stöhnenden Frauen im Fernsehen, die ihm nachts zusammen mit üppigen Damen im Verkaufssender des Schlafes berauben. Abgesagte Dates, noch nicht mal ein One-Night-Stand, er wird sogar im Stundenhotel versetzt - ein wahrhaft cooler Typ! Selbst mit dem virtuellen Verkehr klappt es nicht so richtig. Genervt von endlosen Telefonwarteschleifen hilft er mit ausgiebigen Shopping-Aktionen den lang ersehnten Wirtschaftsaufschwung anzukurbeln. Charmant und voller Emotionen

Doch besonders kommt seine Skurrilität in seinen Songs zum Tragen: Mit seinen ausdrucksstarken Texten, gespickt mit Wortwitz und voller Selbstironie, swingt, rappt und rockt der Trost-Preis der deutschen Kabarett-Szene durch den Abend. Charmant und voller Emotionen besingt er so manche hübsche, aber bisher leider unerreichbare Partnerin. Am Klavier wird er unterstützt von Rochus Paul. Ein Abend mit dem Dortmunder Kabarettisten verspricht "Komik gepaart mit Tiefgang", so schrieb die Rheinzeitung über sein erstes Programm "Weihnachtsprofilaxe". Bereits vor drei Jahren sorgte der Schauspieler mit Mayener Wurzeln bei den Burgfestspielen für einen ausverkauften Hof im Arresthaus, nun präsentiert er sein neues Programm getreu dem Motto: Marcus Preis ist heiß - auf Mayen. Karten für die beiden Aufführungen "Der heiße Preis" am Samstag, 15. Juli, und am Freitag, 11. August, jeweils um 20.30 Uhr, gibt es bei der Kartenvorverkaufsstelle für die Burgfestspiele, dem Touristikcenter Bell Regional, Rosengasse 5, Mayen, Telefon 02651/494942, Fax: 02651/497844, E-Mail: tickets@touristikcenter-mayen.de. Kartenbestellungen sind auch online über die Homepage der Stadt Mayen www.mayenzeit.de möglich.