Kommentar : Erneut an einem Strang gezogen

Wo wären wir als Gesellschaft ohne bürgerschaftliches Engagement? Es ist immer noch unersetzlich. Deshalb gilt es, den Hut zu ziehen vor all denen, die sich ehrenamtlich einsetzen, Tätigkeiten übernehmen, für die es kein Geld und meist auch keine persönlichen Vorteile gibt.

Im Gegenteil: Es sind oft viel Arbeit, viel Engagement und viel persönliche Zeit damit verbunden. So auch im Fall der DRK-Teststationen, wo Ehrenamtler seit März teils mehrere Tage pro Woche im Einsatz waren und damit einen wichtigen Beitrag zur Bekämpfung der Corona-Pandemie geleistet haben. Kurzum: Viele Menschen haben in der Vulkaneifel an einem Strang gezogen – wieder mal. 

s.sartoris@volksfreund.de