Konzentration ist das A und O

Konzentration ist das A und O

Der Skatclub 91 Hillesheim ist die einzige Bundesligamannschaft in der Region Trier. Und Wolfgang Heinen aus Hillesheim ist eine, wenn nicht die tragende Säule des Vereins.

Hillesheim. 18, 20, zwei null, vier … Wie oft mag er dies bereits gesagt haben, pardon: so gereizt haben? Unzählige Male. Denn Wolfgang Heinen spielt beim Skatclub 91 Hillesheim. "Ich bin stolz, den sechst erfolgreichen Skatclub Gesamtdeutschlands zu führen, und es macht Spaß, in unserem Team mit 25 Aktiven zusammenzuarbeiten." Und damit die alten Recken nicht nur unter sich bleiben, und der Verein eine Zukunft hat, haben die Verantwortlichen 2013/2014 eine große Werbekampagne gestartet. Und siehe da: Sieben neue Skatbrüder - darunter zwei Jugendliche - sind dem Club beigetreten.
Heinen war auch Initiator, als er den Club 1991 zusammen mit Werner Kloep und Christian Harings gründete. Zuvor war er Sportkegler und besserte mit Preisskatveranstaltungen die Kegelkasse auf. So kam auch der Gedanke, einen Skatverein zu gründen, der mittlerweile jeden Freitag um 19.30 Uhr in der Hillesheimer Kaffee-Stuv seinen Skatabend hat. Bei diesem Preisskat dürfen auch Gastspieler mitmachen. Ein Höhepunkt im Vereinsjahr ist auch immer die Hillesheimer Skat-Stadtmeisterschaft, die am 1. Februar im Katharinen-Stift stattfand.
Nach der Vereinsgründung war der heute 55-Jährige drei Jahre Geschäftsführer, bevor er bis zum heutigen Tage ununterbrochen als Vorsitzender fungiert. Zu seinen Aufgaben zählt daher auch, alle anstehenden Termine zu organisieren. Und da gibt es viel zu tun, denn insgesamt bilden drei Mannschaften den Skatclub Hillesheim.
Davon spielt eine Mannschaft seit zehn Jahren in der 1. Bundesliga, die beiden anderen Teams in der Ober- und Landesliga. 2004 und 2006 wurden die Hillesheimer Deutscher Mannschaftsmeister und 2009 Deutscher Bundesligameister. "Ein großer, bedeutender Erfolg - genau wie der dauerhafte Verbleib in der Bundesliga", freut sich der Postbeamte. Und da auch an den Endspielorten übernachtet wird, hat der Verein einen enormen organisatorischen und finanziellen Aufwand. "Mit unserem Hobby haben wir sehr viel erreicht", meint Heinen und fügt hinzu: "Ein guter Skatspieler wird man durch gute Konzentration und die Stärkung des Gedächtnisses. Viel Spielen bedeutet Schulung und zweifellos Training."
Seine Frau Barbara stehe voll und ganz hinter seinem Hobby und unterstütze ihn in allen Belangen, betont Heinen. "Aber vor der Vereinsgründung 1991 stellte sie mich vor die Wahl: Kegeln oder Skat spielen!", erzählt er.
Jedes zweite Wochenende ist der Hillesheimer für sein Hobby unterwegs, und für seine unermüdliche Vorstandsarbeit hat er vom Skatsportverband Trier auch schon die Ehrennadel in Bronze und Silber erhalten. Wenn Wolfgang Heinen nicht am Tisch sitzt und reizt, geht er auch gerne mal angeln. bs

Mehr von Volksfreund