Korrektur

Da haben wir wohl ein Wort zu viel gekürzt: Landrat Joachim Streit weist darauf hin, dass in unserem Artikel vom 27. September zum Thema Windkraft in der Südeifel ein falscher Eindruck entstanden sein könnte. Seiner Aussage nach begleite die Kreisverwaltung das Verfahren und die Abwägung kritisch, lediglich bei gravierenden beziehungsweise genehmigungserheblichen Fehlern würden Flächennutzungspläne nicht genehmigt.

Wir bitten, den Fehler zu entschuldigen. red

Mehr von Volksfreund